A 73 bei Eggols­heim: Por­sche zer­legt sich auf Auto­bahn – 100.000 Euro Gesamt­scha­den

Symbolbild Polizei

EGGOLS­HEIM, LKR. FORCH­HEIM. Am Mitt­woch­abend kam kurz nach 20.00 Uhr ein Por­sche auf der A 73 bei Eggols­heim nach links von der Fahr­bahn ab und prall­te mit hoher Geschwin­dig­keit bei nas­ser Fahr­bahn in die Mit­tel­leit­plan­ke. Das Fahr­zeug schleu­der­te, nach­dem ihn ein Vor­der­rad samt Auf­hän­gung her­aus­ge­ris­sen wur­de, noch ca. 150 m über die Auto­bahn, wo er mit­tig zum Ste­hen kam. Umher­flie­gen­de Tei­le beschä­dig­ten auf der Gegen­fahr­bahn einen Lkw und einen Pkw. Der Por­sche wur­de rund­um stark beschä­digt und dürf­te wirt­schaft­li­cher Total­scha­den sein. Ver­letzt wur­de bei dem Unfall wie durch ein Wun­der nie­mand. Bei­de Rich­tungs­fahr­bah­nen muss­ten kurz­zei­tig kom­plett gesperrt wer­den, da sie mit Trüm­mer­tei­len über­säht waren. Der Gesamt­scha­den wird auf 100000 Euro geschätzt.