Aus der Eggols­hei­mer Leser­post: “Erd­rutsch­ar­ti­ge Ver­schie­bung der Wäh­ler-Stim­men durch die Kom­mu­nal­wahl 2020 in Eggols­heim”

Die Kom­mu­nal­wahl 2020 in Eggols­heim hat erd­rutsch­ar­ti­ge Stim­men­be­we­gun­gen erzeugt und mein Ver­gleich zu der Wahl 2014 zeigt auf wie sich das auf Par­tei­en, Grup­pie­run­gen und Markt­rä­te aus­ge­wirkt hat. Neben den ver­ab­schie­de­ten Markt­rä­ten wur­den eini­ge bis­he­ri­ge Markt­rä­te wie­der­ge­wählt und Neue kamen dazu.

Höchst inter­es­sant ist, dass der Bür­ger­bund, die CSU und die Akti­ven Senio­ren die höch­sten Stim­men­ver­luß­te zu ver­zeich­nen hat­ten.

Der Bür­ger­bund mit sei­nem Spit­zen­kan­di­da­ten und 1. Bür­ger­mei­ster Claus Schwarz­mann ver­lor 1611 Wäh­ler­stim­men Minus 14% davon allei­ne Herr Schwarz­mann 671 Stim­men ein Minus von 26,5 %. Dies ist auch der größ­te Stim­men­ver­lust aller wie­der gewähl­ten Markt­rä­te. Dadurch ist er mit sei­nen Wäh­ler­stim­mem in der Wäh­ler­gunst auf Platz vier aller Markt­rä­te hin­ter Georg Eis­mann und Dr. Ditt­mann sowie Mar­tin Albert von den Jun­gen Bür­gern deut­lich abge­rutscht. Auch die bei­den ande­ren Spit­zen­kan­di­da­ten des Bür­ger­bun­des Frau M. Ditt­mann und Herr S. Pfi­ster ver­lo­ren mehr als 12 % ihrer bis­he­ri­gen Stim­men.

Die CSU hat es noch här­ter getrof­fen, denn sie ver­lor 2642 ihrer bis­he­ri­gen Stim­men, das ist ein Minus von 17,3%. Davon allein hat Herr Georg Eis­mann ein Minus von 630 Stim­men Minus 20,2%, Dr. Ditt­man Minus 425 Stim­men Minus 16,9% und Herr Koy Minus 268 Stim­men Minus 22,9%.

Die Akti­ven Senio­ren haben einen her­ben Stim­men­ver­lußt von 441 das sind Minus 14,1%.

Auch die FW haben mit Frau Heck­mann zwar eine wie­der­ge­wähl­te Markt­rä­tin, die aber ein Minus von 669 Stim­men also Minus 46% zu ver­kraf­ten hat.

Beson­ders hart sind die­se Zah­len für die Wahl­ver­lie­rer zu ver­kraf­ten, denn durch das Nicht­an­tre­ten der SPD und des JM waren allei­ne dar­aus 5752 Stim­men neu zu ver­ge­ben. Auch die erhöh­te Wahl­be­tei­li­gung brach­te noch­mal 1315 Stim­men die zu ver­ge­ben waren. Lei­der konn­ten sie kei­ne die­ser Stim­men gewin­nen.

Die größ­ten Gewin­ner die­ser Wahl ist das Bündnis90/​die Grü­nen mit 5025 Stim­men auf Anhieb! Die mei­sten Stim­men erhielt Mar­tin Dist­ler und er ist auch als Gemein­de­rat gewählt.

Auch die Jun­gen Bür­ger JB um Mar­tin Albert konn­ten ihr bis­he­ri­ges Ergeb­nis aus 2014 um wei­te­re 3923 Stim­men ver­bes­sern das ist ein Plus von 84%!

Der OEB Plus 1459 Stim­men sowie BBG Plus 1007 Stim­men konn­ten eben­falls dazu­ge­win­nen.

Ich hof­fe damit dem Wäh­ler zu zei­gen, wel­che Kraft sei­ne ein­zel­nen Stim­men haben und wel­che Aus­wir­kun­gen er erreicht hat.

Wer­ner Fech­ner

Am Schwe­den­gra­ben 33

91330 Eggols­heim