Auf­sichts­rat der Her­zo­gen­au­ra­cher Scha­eff­ler AG mit fünf neu­en Arbeit­neh­mer­ver­tre­tern

Auf­sichts­rat der Scha­eff­ler AG mit fünf neu­en Arbeit­neh­mer­ver­tre­tern
8. Mai 2020 | Her­zo­gen­au­rach
  • Tur­nus­mä­ßi­ge Wahl der Arbeit­neh­mer­ver­tre­ter
  • Kon­sti­tu­ie­ren­de Sit­zung des neu­en Auf­sichts­rats
  • Ver­trag von Vor­stand Andre­as Schick ver­län­gert
Andre­as Schick
Der Auf­sichts­rat der Scha­eff­ler AG hat sich in sei­ner Sit­zung am 8. Mai tur­nus­mä­ßig neu kon­sti­tu­iert. Nach­dem die zehn Ver­tre­ter der Anteils­eig­ner von der Haupt­ver­samm­lung im ver­gan­ge­nen Jahr neu gewählt wur­den, wähl­ten in die­sem Jahr die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Scha­eff­ler Grup­pe Deutsch­land die zehn Arbeit­neh­mer­ver­tre­ter des Auf­sichts­rats.

Wie­der gewählt wur­den Andrea Grimm, Susan­ne Lau, Bar­ba­ra Resch, Sal­va­to­re Vica­ri und Jür­gen Wechs­ler, neu gewählt wur­den Tho­mas Höhn, Jut­ta Rost, Jür­gen Schenk, Hel­ga Schön­hoff und Mar­kus Zir­kel. Aus dem Gre­mi­um schie­den Nor­bert Len­hard, Dr. Rein­hold Mit­tag, Dirk Spind­ler, Jür­gen Stolz und Jür­gen Worrich aus.

Georg F. W. Scha­eff­ler, Fami­li­en­ge­sell­schaf­ter und Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­der der Scha­eff­ler AG, dank­te den aus­ge­schie­de­nen Mit­glie­dern des Auf­sichts­rats für die gute und kon­struk­ti­ve Zusam­men­ar­beit.

Bei der kon­sti­tu­ie­ren­den Sit­zung des Auf­sichts­rats im Anschluss an die heu­ti­ge Haupt­ver­samm­lung wur­de Jür­gen Wechs­ler, der ehe­ma­li­ge Bezirks­lei­ter der IG Metall Bay­ern, erneut zum stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den des Auf­sichts­rats gewählt.

Ver­trag von Andre­as Schick ver­län­gert

Der Auf­sichts­rat ver­län­ger­te außer­dem den Ver­trag von Andre­as Schick um fünf Jah­re. Andre­as Schick wur­de 2018 als Vor­stand für Pro­duk­ti­on, Sup­ply Chain Manage­ment und Ein­kauf beru­fen. Er kam 1994 zu Scha­eff­ler und hat­te vor sei­ner Beru­fung in den Vor­stand ver­schie­de­ne inter­na­tio­na­le und natio­na­le Manage­ment-Posi­tio­nen inne.

„Andre­as Schick hat in den letz­ten drei Jah­ren sehr gute Arbeit gelei­stet. Posi­tiv erwäh­nen möch­te ich vor allem sei­nen gro­ßen Ein­satz bei der Bewäl­ti­gung der aktu­el­len Coro­na­vi­rus-Kri­se. Im Namen aller Auf­sichts­rats­mit­glie­der wün­sche ich Herrn Schick wei­ter­hin viel Glück und Erfolg für sei­ne anspruchs­vol­len Auf­ga­ben“, sag­te der Auf­sichts­rats­vor­sit­zen­de Georg F. W. Scha­eff­ler.