Bam­berg: Bau­con­tai­ner auf­ge­bro­chen – Kri­po Bam­berg sucht Zeu­gen

Symbolbild Polizei

Symbolbild Polizei

BAM­BERG. Bis­lang unbe­kann­te Täter gin­gen in der Nacht zu Don­ners­tag Bau­con­tai­ner im Bam­ber­ger Hafen­ge­biet an. Mit diver­sem Werk­zeug gelang ihnen uner­kannt die Flucht. Die Kri­mi­nal­po­li­zei ermit­telt und sucht Zeu­gen.

Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen bra­chen die Die­be am Don­ners­tag, etwa zwi­schen 0.10 Uhr bis gegen 0.20 Uhr, drei Con­tai­ner auf dem Gelän­de eines Bau­un­ter­neh­mens in der Hafen­stra­ße auf. Dabei rich­te­ten sie einen Sach­scha­den von etwa 500 Euro an. Mit Werk­zeug der Mar­ke „Hil­ti”, im Wert eines nied­ri­gen fünf­stel­li­gen Euro­be­tra­ges, das sie in ein Fahr­zeug luden, konn­ten die Täter unbe­hel­ligt ent­kom­men.

Zeu­gen, die in der Nacht zum Don­ners­tag bei dem Gelän­de des Bau­un­ter­neh­mens in der Hafen­stra­ße ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge gese­hen haben, mel­den sich bit­te bei der Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491.