Land­kreis Forch­heim öff­net wei­te­re Wert­stoff­hö­fe und auch die Müll­de­po­nie Gosberg

Ab Diens­tag, 04.05.2020, öff­nen wie­der die Wert­stoff­hö­fe in Egloff­stein, Kun­reuth und Forchheim-Nord.

Die Wert­stoff­hö­fe in Eggols­heim, Göß­wein­stein, Herolds­bach, Igen­s­dorf, Neun­kir­chen am Brand, Ober­tru­bach, Pox­dorf, Pretz­feld, Streit­berg und Wil­lers­dorf haben bereits geöffnet.

Die­se Wert­stoff­hö­fe kön­nen von allen Kreis­bür­gern genutzt wer­den. Die Öff­nungs­zei­ten kön­nen dem Abfall­ka­len­der oder der Inter­net­sei­te des Land­rats­am­tes ent­nom­men werden.

Um hohen Andrang zu ver­mei­den, geben Sie nur das nötig­ste am Wert­stoff­hof ab. Für die Ent­sor­gung von Alt­glas und Alt­klei­der nut­zen Sie vor­ran­ging frei zugäng­li­che Container.

Dar­über hin­aus haben die Wert­stoff­hö­fe der Fir­ma Frit­sche in Forch­heim und Eber­mann­stadt geöff­net. Dort kön­nen kosten­frei Papier, Metall, Glas und Elek­tro­klein­ge­rä­te abge­ge­ben wer­den. Außer­dem wird in Eber­mann­stadt Grün­gut, Holz, Sperr­müll und Rest­müll gegen Gebühr angenommen.

Das Ent­sor­gungs­zen­trum Depo­nie Gos­berg hat zu den regu­lä­ren Öff­nungs­zei­ten geöff­net, außer samstags.

Es wird auf die Mas­ken­pflicht hin­ge­wie­sen. Die all­ge­mei­ne Hygie­ne­re­geln (Husten- und Nies-Eti­ket­te, Min­dest­ab­stand von 1,5 Meter) sind einzuhalten.

Wir geben zu beden­ken, dass wäh­rend der Zeit der Coro­na­kri­se beson­de­re Maß­nah­men zu ergrei­fen sind und es hier­durch zu Ein­schrän­kun­gen kommt. Das Land­rats­amt arbei­tet zusam­men mit den zustän­di­gen Fir­men an der Auf­recht­erhal­tung der Abfall­wirt­schaft und einer ste­ti­gen Ver­bes­se­rung der aktu­el­len Situation.

Forch­heim, 30.04.2020

Pres­se­stel­le