Stadt­bü­che­rei Forch­heim darf immer noch nicht öff­nen

Symbol -Bild Bücherei

Öffent­li­che Biblio­the­ken blei­ben bis min­de­stens 10. Mai 2020 geschlos­sen

In der Kabi­netts­sit­zung der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung vom 28.04.2020 wur­de beschlos­sen, dass die bis­her gel­ten­den Schutz­maß­nah­men und Beschrän­kun­gen zur Bekämp­fung der Coro­na­vi­rus-Pan­de­mie bis zum 10. Mai 2020 ver­län­gert wer­den. Das bedeu­tet für die öffent­li­chen Biblio­the­ken, dass sie lei-der wei­ter­hin geschlos­sen blei­ben müs­sen.

Die Forch­hei­mer Stadt­bü­che­rei hat alle ent­lie­he­nen Medi­en ent­spre­chend ver­län­gert, damit kei­ne Gebüh­ren anfal­len. Das Rück­ga­be-Ter­mi­nal kann genützt wer­den, um Medi­en abzu­ge­ben. Zudem steht das digi­ta­le Ange­bot (z. B. fran​ken​.onlei​he​.de) wei­ter­hin zur Ver­fü­gung.

Aktu­el­le Infor­ma­tio­nen sind auf der Home­page (stadt​bue​che​rei​.forch​heim​.de) sowie auf Face­book und Insta­gram erhält­lich. Die Stadt­bü­che­rei arbei­tet der­weil an einem Wie­der­eröff­nungs-Kon­zept und kauft wei­ter­hin flei­ßig Neu­erschei­nun­gen ein.

Blei­ben Sie gesund und bis hof­fent­lich bald!