FDP Bay­reuth-Land pro­pa­giert libe­ra­le Ideen auf dem Weg aus der Coro­na-Kri­se

Fünf Sofort­maß­nah­men für das Bay­reu­ther Land

Die Wirt­schaft des Land­krei­ses Bay­reuth wird von klei­nen und mitt­le­ren Unter­neh­men getra­gen. Eine wich­ti­ge Rol­le im Land­kreis spie­len neben der Tou­ris­mus­bran­che die Auto­mo­bil­zu­lie­fe­re­r­in­du­strie und die für eine Genuss­re­gi­on bezeich­nend hohe Dich­te an Braue­rei­en, Bren­ne­rei­en, Bäcke­rei­en und Metz­ge­rei­en. Aller­dings wer­den auch die für das Bay­reu­ther Land typi­schen Stand­ort­qua­li­tä­ten vom COVID-19-Aus­bruch hart getrof­fen. Dem Hotel­ge­wer­be vom Fich­tel­ge­bir­ge bis zur Frän­ki­sche Schweiz feh­len die Tou­ri­sten, Gastro­no­mie­be­trie­ben die Gäste. Die Zulie­fer­indu­strie war durch die „Die­sel-Kri­se“ bereits unter Druck gera­ten und der Arbeit­ge­ber­ver­band Gesamt­me­tall mel­de­te jüngst, dass in der Auto­in­du­strie im ersten Quar­tal das Auf­trags­vo­lu­men um 26 Pro­zent ein­brach [1]. Die­se Ent­wick­lung bedroht nicht nur den wirt­schaft­li­chen Erfolg der regio­na­len Betrie­be, son­dern ins­be­son­de­re auch die Arbeits­plät­ze und Haus­halts­ein­kom­men ihrer Beschäf­tig­ten.

Zwi­schen­zeit­lich wer­den erste Stim­men in Wis­sen­schaft und Wirt­schaft laut, die eine schritt­wei­se Exit-Stra­te­gie aus den gel­ten­den Maß­nah­men gegen Coro­na for­dern, um dadurch schwer­wie­gen­de Ver­wer­fun­gen für Gesell­schaft und Arbeits­welt zu ver­hin­dern. Rufe von der „Kri­se nach der Kri­se“ wer­den laut. Lei­der hat sich heu­te gezeigt, dass weder Mün­chen noch Ber­lin die­se Rufe ernst genom­men haben. Die FDP Bay­reuth-Land möch­te den Men­schen vor Ort hel­fen und schlägt daher für die Kom­mu­nen im Bay­reu­ther Land fünf Sofort­maß­nah­men vor, um die Aus­wir­kun­gen durch die Coro­na-Pan­de­mie abzu­mil­dern:

  1. Das baye­ri­sche Bau­ge­wer­be erwar­tet auf­grund der Coro­na-Kri­se einen deut­li­chen Ein­bruch bei Neu­auf­trä­gen aus der Pri­vat­wirt­schaft. Die Kom­mu­nen im Land­kreis Bay­reuth müs­sen hier in die Bre­sche sprin­gen, indem Hoch- und Tief­bau­pro­jek­te der öffent­li­chen Hand jetzt zügig rea­li­siert wer­den. Auch der Baye­ri­sche Gemein­de­tag erwar­tet durch die­se Situa­ti­on bes­se­re Kon­di­tio­nen für Bau­pro­jek­te [2].
  2. Auf­grund der Coro­na-Kri­se erwar­ten laut Blitz­um­fra­ge der IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth 82 Pro­zent der befrag­ten Unter­neh­men für das Jahr 2020 einen Umsatz­rück­gang, jedes drit­te Unter­neh­men rech­net mit einem Per­so­nal­ab­bau [3]. Um Unter­neh­men und Steu­er­zah­ler im Land­kreis Bay­reuth, die in Zah­lungs­schwie­rig­kei­ten gera­ten, zu ent­la­sten und ins­be­son­de­re vor einer „Kri­se nach der Kri­se“ zu schüt­zen, müs­sen Abga­ben, Steu­ern, Gebüh­ren und Bei­trä­ge zins­los gestun­det wer­den kön­nen. Ent­spre­chen­de Anträ­ge sind in die­ser Zeit wohl­wol­lend und zügig zu prü­fen.
  3. Wäh­rend vie­le Rat­häu­ser ihre Türen für den Publi­kums­ver­kehr geschlos­sen haben, enga­gie­ren sich in der Kri­se vie­le Bür­ge­rin­nen und Bür­gern als Ein­kaufs- und All­tags­hil­fen; das ört­li­che Hotel- und Gast­stät­ten­ge­wer­be bie­tet ver­mehrt Lie­fer- und Abhol­ser­vices an. Die vie­len unter­schied­li­chen, teils ehren­amt­li­chen Enga­ge­ments, müs­sen durch den Land­kreis und sei­ne Gemein­den bes­ser koor­di­niert, ver­knüpft und bewor­ben wer­den. Neben digi­ta­len Inter­ak­ti­ons­platt­for­men kön­nen auch Hot­lines und zen­tra­le Ansprech­part­ner für Fra­gen rund um die Coro­na-Pan­de­mie, die auch außer­halb der regu­lä­ren Öff­nungs­zei­ten erreich­bar sind, eine unter­stüt­zen­de Rol­le ein­neh­men.
  4. In Kri­sen­zei­ten erhal­ten sie die drin­gend not­wen­di­ge Wert­schät­zung: Kran­ken­pfle­ger, Ver­kaufs­per­so­nal, Last­kraft­fah­rer, Feu­er­wehr, Sani­tä­ter und Poli­zi­sten. Wert­schät­zung allein zahlt jedoch kei­ne Rech­nun­gen. Beschäf­tig­te in öffent­li­chen Ein­rich­tun­gen und Betrie­ben des Land­krei­ses Bay­reuth und der Kom­mu­nen, die in Kri­sen­zei­ten und trotz Ansteckungs­ge­fahr
    wei­ter Kon­takt zu ihren Mit­men­schen hal­ten, müs­sen dafür eine ent­spre­chen­de finan­zi­el­le Aner­ken­nung in Form einer Ein­mal­zah­lung erhal­ten.
  5. Die FDP Ober­fran­ken [4], die FDP-Frak­ti­on im Baye­ri­schen Land­tag [5], aber auch das Ifo-Insti­tut oder die Natio­na­le Aka­de­mie der Wis­sen­schaf­ten (kurz: Leo­pol­di­na) spre­chen sich für eine suk­zes­si­ve Rück­kehr zur Nor­ma­li­tät aus. Die Amts- und Man­dats­trä­ger im Land­kreis Bay­reuth, das heißt der Land­rat, Bür­ger­mei­ster aber auch Kreis‑, Stadt- und Gemein­de­rä­te müs­sen sich in der Lan­des- und Bun­des­po­li­tik nach­drück­lich für eine Exit-Stra­te­gie ein­set­zen. Laut Ver­ei­ni­gung der Baye­ri­scher Wirt­schaft (vbw) steu­ern wir auf eine schwe­re Rezes­si­on zu [6]. Die Kurz­ar­beit sichert den Unter­neh­men zwar zeit­wei­se die Liqui­di­tät, aber das dadurch ver­rin­ger­te Haus­halts­ein­kom­men reicht bei den Beschäf­tig­ten und ihren Fami­li­en lang­fri­stig nicht aus, um Kre­di­te zu bedie­nen. Wir müs­sen den Men­schen wie­der eine Per­spek­ti­ve geben. Beschrän­kun­gen müs­sen dif­fe­ren­ziert, schritt­wei­se, ver­hält­nis­mä­ßig und unter Beach­tung des indi­vi­du­el­len Risi­kos zurück­ge­nom­men wer­den.

[1] https://​www​.faz​.net/​a​k​t​u​e​l​l​/​w​i​r​t​s​c​h​a​f​t​/​k​o​n​j​u​n​k​t​u​r​/​c​o​r​o​n​a​-​p​a​n​d​e​m​i​e​-​v​i​e​l​-​m​e​h​r​-​k​u​r​z​a​r​b​e​i​t​e​r​-​a​l​s​-​b​e​f​u​e​r​c​h​t​e​t​-​1​6​7​2​3​4​9​7​.​h​tml (abge­ru­fen 16.04.2020)

[2] https://​www​.br​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​b​a​y​e​r​n​/​w​e​g​e​n​-​c​o​r​o​n​a​-​k​o​e​n​n​t​e​-​b​a​u​e​n​-​f​u​e​r​-​k​o​m​m​u​n​e​n​-​w​i​e​d​e​r​-​l​e​i​c​h​t​e​r​-​w​e​r​d​e​n​,​R​w​8​q​CTO (abge­ru­fen 16.04.2020)

[3] https://www.bayreuth.ihk.de/servicenavigation/presse/presseinformationen/neuer-inhalt26-03–2020-blitzumfrage-coronavirus-4746166 (abge­ru­fen 16.04.2020)

[4] https://​www​.fran​ken​post​.de/​r​e​g​i​o​n​/​k​u​l​m​b​a​c​h​/​F​D​P​-​f​o​r​d​e​r​t​-​F​a​h​r​p​l​a​n​-​f​u​e​r​-​N​e​u​a​n​f​a​n​g​-​n​a​c​h​-​C​o​r​o​n​a​;​a​r​t​8​3​4​1​7​,​7​2​1​0​816 (abge­ru­fen 16.04.2020)

[5] https://​www​.fdplt​by​.de/​v​i​e​r​-​p​h​a​s​e​n​-​a​u​s​-​d​e​m​-​s​h​u​t​d​o​w​n​-​f​d​p​-​s​t​e​l​l​t​-​c​o​r​o​n​a​-​p​l​a​n​-​vor (abge­ru­fen 16.04.2020)

[6] https://www.vbw-bayern.de/vbw/Pressemitteilungen/Brossardt-%E2%80%9EArbeitsmarktzahlen-im‑M%C3%A4rz-spiegeln-tats%C3%A4chliche-Lage-nicht-wider%E2%80%9C.jsp (abge­ru­fen 16.04.2020)