Bay­reuth – Wegen wie­der­hol­ter Ver­stö­ße gegen Aus­gangs­be­schrän­kung 18jährigen in Gewahr­sam genom­men

BAY­REUTH. Nach­dem Poli­zi­sten eine pri­va­te Geburts­tags­fei­er am frü­hen Sonn­tag­mor­gen in einer Woh­nung been­det und den Ver­an­stal­ter in Gewahr­sam genom­men haben, bra­chen zwei Gäste in die Woh­nung ein und ent­wen­de­ten zwei Elek­tronik­ge­rä­te. Ein Rich­ter bestä­tig­te den Gewahr­sam des Fei­ern­den und ver­län­ger­te die Maß­nah­me bis vor­aus­sicht­lich 19. April 2020.

Gegen 3 Uhr teil­te eine Anwoh­ne­rin eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses im Boden­se­ering bei der Poli­zei eine pri­va­te Fei­er bei einem Nach­barn mit. Dar­auf­hin lösten die Beam­ten die Fei­er­lich­keit des Woh­nungs­in­ha­bers und sei­nen fünf Gästen auf. Da der 18-jäh­ri­ge Gast­ge­ber zum wie­der­hol­ten Male gegen die Aus­gangs­be­schrän­kung ver­stieß und abso­lut unein­sich­tig war, nah­men ihn die Poli­zi­sten in Gewahr­sam. Die fünf wei­te­ren Gäste, im Alter zwi­schen 14 und 20 Jah­ren, erhiel­ten einen Platz­ver­weis.

Wäh­rend sich der Woh­nungs­in­ha­ber in Gewahr­sam befand, ver­schaff­ten sich zwei der Par­ty­gä­ste gegen 4 Uhr erneut Zutritt zu der Woh­nung im Boden­se­ering. Gewalt­sam öff­ne­ten sie die Tür im Erd­ge­schoß und ent­wen­de­ten einen Lap­top und einen Fern­se­her. Meh­re­re Strei­fen der Poli­zei Bay­reuth fahn­de­ten im Anschluss nach den Tätern. Mit der Beu­te flüch­te­ten die Ein­bre­cher in ein ande­res Anwe­sen im Boden­se­ering. Hier war­fen die 19 und 20 Jah­re alten Die­be den zuvor gestoh­le­nen Lap­top aus dem Fen­ster einer Woh­nung und flüch­te­ten auf das Dach des Gebäu­de­kom­ple­xes. Gemein­sam mit der Unter­stüt­zung eines Poli­zei­hub­schrau­bers, gelang es den Beam­ten die Ein­bre­cher auf dem Dach fest­zu­neh­men. Auch Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr waren mit einer Dreh­lei­ter vor Ort. Durch den Ein­bruch ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von etwa 300 Euro.

Alle Gäste sowie der Gast­ge­ber müs­sen sich nun wegen Ver­stö­ßen nach der All­ge­mein­ver­fü­gung ver­ant­wor­ten. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen gegen die 19 und 20 Jah­re alten Män­ner unter ande­ren wegen des Ein­bru­ches auf­ge­nom­men. Ein Rich­ter beim Amts­ge­richt Bay­reuth bestä­tig­te am Sonn­tag­mit­tag den Gewahr­sam des 18-Jäh­ri­gen bis zum Ende der vor­läu­fi­gen Aus­gangs­be­schrän­kung am 19. April 2020.

Da der ent­wen­de­te Sam­sung Fern­se­her bis­lang nicht wie­der auf­tauch­te, suchen die Ermitt­ler Zeu­gen, die den Ein­bruch am Sonn­tag­mor­gen, gegen 4 Uhr, im Boden­se­ering beob­ach­tet haben, oder Per­so­nen, die Hin­wei­se auf den ent­wen­de­ten Fern­se­her geben kön­nen. Die­se wer­den gebe­ten sich bei der Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 zu mel­den.