37jähriger aus Viereth-Trunstadt muss sich wegen versuchten Totschlags und anderen Delikten vor dem Landgericht Bamberg verantworten

In der 15.Kalenderwoche 2020 findet am Landgericht Bamberg folgende (erstinstanzliche) Hauptverhandlung in Strafsachen statt: Das Sicherungsverfahren gegen den37-jährigen H. wegen versuchten Totschlags und anderen Delikten am 07.04.2020, 09:00 Uhr, vor der 2.Strafkammer des Landgerichts Bamberg(Az.23Ks 1107Js 12618/19). Dem Beschuldigten liegt zur Last, im Zustand der Schuldunfähigkeit am 02.08.2019 in seinem Wohnanwesen in Viereth-Trunstadt seine Mutter mit beiden Händen kräftig am Hals gewürgt zu haben, so dass diese akute Atemnot verspürt haben soll und es ihr„schwarz vor Augen“geworden sein soll.Der Vater des Beschuldigten soll den Angriff durch Wegziehen des Beschuldigten beendet haben.Dem Beschuldigten, der unter einer Schizophrenie leiden soll, wird vorgeworfen,hierbei tödliche Verletzungen der Geschädigten in Kauf genommen zu haben. Fortsetzungstermin: 09.04.2020,09:00Uhr Bezüglich sonstiger Fortsetzungstermine von bereits früher begonnenen erstinstanzlichen Strafverfahren vor dem Landgericht Bamberg wird auf die früheren Mitteilungen verwiesen.