Fran­ken: Sport­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann schätzt den Scha­den für den orga­ni­sier­ten Sport durch Coro­na auf rund 200 Mil­lio­nen Euro

„Wer­de mich dafür ein­set­zen, dass wir die­se Kri­se bewäl­ti­gen und
unse­re wert­vol­le Ver­eins- und Ver­bän­de­land­schaft gesi­chert ist.“
Video­bot­schaft von Sport­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann an
den BLSV: Schul­ter­schluss mit dem orga­ni­sier­ten Sport

Die aktu­el­le Situa­ti­on im Zuge der Coro­na-Pan­de­mie ist alar­mie­rend: Auf­grund der ersten Erkennt­nis­se geht der Baye­ri­sche Lan­des-Sport­ver­band (BLSV) von einem geschätz­ten Scha­dens­vo­lu­men von ins­ge­samt mehr als 200 Mil­lio­nen Euro für den orga­ni­sier­ten Sport in Bay­ern aus. In die­ser schwie­ri­gen Situa­ti­on hat sich der Baye­ri­sche Innen- und Sport­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann in einer Video­bot­schaft an alle Sport­le­rin­nen und Sport­ler sowie an alle ehren­amt­lich und haupt­be­ruf­lich Enga­gier­ten in den BLSV-Mit­glieds­or­ga­ni­sa­tio­nen gewen­det. Hier­bei wird klar deut­lich: Die Poli­tik und der orga­ni­sier­te Sport in Bay­ern zie­hen an einem Strang, um die Kri­se gemein­sam zu bewäl­ti­gen.

Die Video­bot­schaft von Sport­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann kann über die BLSV-Inter­net­sei­te sowie auf den Online- und Social Media-Kanä­len des BLSV und des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums des Innern, für Sport und Inte­gra­ti­on (StMI) ange­se­hen wer­den:

Aktu­el­le Fra­gen und Ant­wor­ten (FAQs), hilf­rei­che Links und Maß­nah­men zur Coro­na­kri­se bie­tet der BLSV auf sei­ner Web­site unter www​.blsv​.de/​c​o​r​o​n​a​v​i​rus, in sei­nen sozia­len Medi­en sowie in regel­mä­ßi­gen Mai­lings an Sport­ver­ei­ne und Sport­fach­ver­bän­de an. Dar­über hin­aus steht das BLSV Ser­vice-Cen­ter unter der Mail-Adres­se service@​blsv.​de sowie zu den BLSV-Geschäfts­zei­ten unter der Tel. +49 89 15702 400 für Rück­fra­gen zur Ver­fü­gung.