FC Eschen­au: “Black Lions spen­den Blut in der Trai­nings­pau­se”

Nor­mal­wei­se müss­te die Vor­be­rei­tung der Ecken­ta­ler Black Lions auf die erste Sai­son auf Hoch­tou­ren lau­fen, das erste Test­spiel vor einer Woche bereits bestrit­ten und die näch­sten Test­spie­le schon vor der Brust. Jedoch kam alles andern, der Spiel- und Trai­nings­be­trieb ist seit Wochen still­ge­legt. Jeder Spie­ler muss sich indi­vi­du­ell auf die Sai­son so gut es geht vor­be­rei­ten. Aller­dings sind die Black Lions in der Kri­se nicht nur im Ein­zel­trai­ning aktiv. So waren am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag eini­ge Foot­ball­spie­ler zum Blut­ab­neh­men in der Eschen­au­er Grund­schu­le. Außer­dem sind vie­le auch als Ein­kaufs­hel­fer in ihrem Umkreis unter­wegs. „Für uns ist es selbst­ver­ständ­lich, in der Kri­se zu hel­fen. Es freut mich sehr, dass unse­re Spie­ler hier so einen akti­ven Part vor Ort ein­neh­men.”, so Abtei­lungs­lei­ter Oli­ver Christann.

Bild: Hier ein Teil der Spie­ler, die Blut gespen­det haben. Natür­lich mit dem nöti­gen Sicher­heits­ab­stands.