Bam­ber­ger ÖPNV funk­tio­niert trotz Coro­na-Kri­se

Neu­er Not­fahr­plan ab 30.03.

Der Bam­ber­ger Öffent­li­che Per­so­nen-Nah­ver­kehr (ÖPNV) funk­tio­niert trotz der Coro­na-Kri­se. Aller­dings müs­sen die Stadt­wer­ke Bam­berg, wie vie­le ande­re Ver­kehrs­un­ter­neh­men auch, ihren Fahr­plan ein­schrän­ken. Ab dem kom­men­den Mon­tag, 30. März, gilt bis auf Wei­te­res der Sonn­tags­fahr­plan. Zusätz­li­che Fahr­ten an den Werk­ta­gen sol­len sicher­stel­len, dass der Bedarf mög­lichst aller Fahr­gä­ste gedeckt wird.

„Unse­re Bus­fah­rer ste­hen zur Stan­ge, damit der ÖPNV in Bam­berg so gut es geht funk­tio­niert – obwohl der­zeit kaum noch Men­schen mit dem Bus unter­wegs sind“, sagt Dr. Micha­el Fie­del­dey, Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Bam­berg: „Wir wol­len wei­ter­hin ein mög­lichst lei­stungs­fä­hi­ges Bus­system auf­recht­erhal­ten, damit alle Men­schen zur Arbeit und zum Arzt kom­men und drin­gen­de Besor­gun­gen erle­di­gen kön­nen.“

Taxi­fah­rer unter­stüt­zen den ÖPNV

Bei der Umset­zung des Not­fahr­plans wer­den die Bus­fah­rer der Stadt­wer­ke von der Bam­ber­ger Taxi­ge­nos­sen­schaft unter­stützt, die ver­stärkt mit den so genann­ten Anruf-Lini­en-Taxis (ALT) unter­wegs ist. Die ALT fah­ren nur nach vor­he­ri­ger Anmel­dung, die bis min­de­stens 30 Minu­ten vor der Abfahrts­zeit bei der Bam­ber­ger Taxi­ge­nos­sen­schaft unter der Ruf­num­mer 0951 14443 mög­lich ist. Fahr­gä­ste kön­nen nur an einer Stadt­bus-Hal­te­stel­le der ALT-Linie ein- und aus­stei­gen und müs­sen beim Ein­stei­gen Ihren Fahr­schein vor­zei­gen. Ein­zel­fahr­schei­ne sind auch beim Taxi­fah­rer erhält­lich.

Aktu­el­le Fahr­p­la­nin­fos in der VGN-App

Alle Kun­den wer­den gebe­ten, sich die kosten­lo­se VGN-App aufs Han­dy zu laden, in der in Echt­zeit alle aktu­el­len Fahr­ten und Ver­bin­dun­gen ange­zeigt wer­den. Nach­dem der Fahr­schein­ver­kauf im Bus ein­ge­stellt wur­de, ist über die VGN-App auch der Ticket­kauf mög­lich. Zudem kön­nen Tickets an den Fahr­schein­au­to­ma­ten am
ZOB gekauft wer­den. Wei­te­re Ver­kaufs­stel­len sind die Lebens­mit­tel­märk­te Rewe-Markt Rudel an der Würz­bur­ger Stra­ße sowie der Aktiv-Markt Stadter in der Gaustadter Haupt­stra­ße.

Zusatz­fahr­ten im Not­fahr­plan

Wenn ab dem kom­men­den Mon­tag die Bus­se der Stadt­wer­ke nach dem Sonn­tags­fahr­plan fah­ren, fah­ren mon­tags bis frei­tags zusätz­lich fol­gen­de Bus­se:

Linie 901:

  • 5:06 Uhr: Hans-Mor­per-Stra­ße > Bahn­hof
  • 5:29 Uhr: Bahn­hof über ZOB (5:33) > Kli­ni­kum
  • 6:18 Uhr: ZOB > Kli­ni­kum
  • 6:42 Uhr: Haupt­s­moor­stra­ße (Bun­des­po­li­zei) > ZOB
  • 7:00 Uhr: ZOB > Gar­ten­stadt
  • 7:12 Uhr : Haupt­s­moor­stra­ße (Bun­des­po­li­zei) > ZOB
  • 7:30 Uhr: ZOB > Gar­ten­stadt

Lini­en 902:

  • ab 6:20 Uhr, alle 30 Minu­ten: ZOB > Sta­di­on
  • ab 6:42 Uhr, alle 30 Minu­ten: Kasta­ni­en­stra­ße > ZOB

Lini­en 904:

  • 6:25/7:05 Uhr: ZOB > Kili­ans­platz
  • 6:46/7:26/8:06/8:46/10:06 Uhr: ALT Kili­ans­platz > Dörf­leins
  • 11:26 – 18:26 Uhr (stdl.): ALT Kili­ans­platz > Dörf­leins
  • 6:44/7:24 Uhr: Kili­ans­platz > ZOB
  • 6:34/7:14/7:54/8:34/9:54 ALT Dörf­leins-Brun­nen­stra­ße > Kili­ans­platz
  • 11:14–18:14 Uhr (stdl.): ALT Dörf­leins-Brun­nen­stra­ße > Kili­ans­platz
  • 905 6:50/7:50 Uhr: ZOB > Wunderburg/​Gereuth
  • 5:56 Uhr: ALT Fried­rich-Ebert-Stra­ße > ZOB
  • 6:56 Uhr: Fried­rich-Ebert-Stra­ße > ZOB

Linie 906:

  • 5:45–7:45 Uhr (stdl.): ZOB > Bisch­berg
  • ab 7:45 enden alle Fahr­ten Rich­tung Bisch­berg an der Hal­te­stel­le „Tros­dorf Indu­stie­ge­biet“ (Hal­te­stel­le „Tros­dor­fer Weg“ wird nicht bedient).
  • 6:13/7:13 Uhr: Bisch­berg-Tros­dor­fer Weg, > ZOB
  • ab 8:11 (stdl.) Uhr: Bisch­berg-Tros­dorf Indu­strie­ge­biet, > ZOB (Hal­te­stel­le „Tros­dor­fer Weg“ wird nicht bedient)

Linie 907:

  • 4:51 Uhr: Dro­sen­dorf-Staatstra­ße > ZOB
  • 7:08 Uhr: Mem­mels­dorf-Rat­haus > ZOB
  • 7:12 Uhr: Dro­sen­dorf-Staatstra­ße > ZOB

Linie 908:

  • 5:50/6:33/7:33 Uhr: Kli­ni­kum > ZOB

Linie 910:

  • 5:40/6:10/7:10/8:10 Uhr: ALT ZOB > Kli­ni­kum Michels­berg
  • 6:48–8:48 Uhr (stdl.): ALT Kli­ni­kum Michels­berg > ZOB

Linie 911:

  • ab 6:35 Uhr (40-Min.-Takt): ZOB > Hertz­stra­ße
  • ab 6:48 Uhr (40-Min.-Takt): Hertz­stra­ße > ZOB

Linie 912:

  • 6:15 – 10:15 Uhr (stdl.): ALT ZOB > Ste­gau­rach
  • 6:35 – 10:35 Uhr (stdl.): ALT Ste­gau­rach-Aus­gang > ZOB

Linie 913:

  • 6:20 – 8:20 Uhr (stdl.): ALT Kli­ni­kum Michels­berg > Wil­den­sorg
  • 6:35 – 8:35 Uhr (stdl.): ALT Wil­den­sorg > Kli­ni­kum Michels­berg

Linie 914:

  • 6:10/7:10/8:10/10:10/12:10/14:10/16:10/18:10 Uhr: ALT Bahnhof/​Ludwigstraße > Gun­dels­heim
  • 6:10–19:10 Uhr (stdl.): ALT Bahnhof/​Ludwigstraße > Hirsch­knock
  • 6:09/7:09/8:09/10:09/12:09/14:09/16:09/18:09 Uhr: ALT Gun­dels­heim > Bahnhof/​Ludwigstraße
  • 6:18 – 19:18 Uhr (stdl.): ALT Hirsch­knock > Bahnhof/​Ludwigstraße

Linie 917:

  • Bedie­nung gemäß dem Fahr­plan für Feri­en­ta­ge

Linie 918:

  • 6:10 – 8:10 Uhr (stdl.): ALT Pett­stadt-Mit­te > Kli­ni­kum
  • 8:50 – 18:50 Uhr (stdl.): ALT Pett­stadt-Mit­te > Bug-Cam­ping­platz (dort Anschluss gemäß Sonn­tags­fahr­plan > ZOB)
  • 6:33/7:30 Uhr: ALT Kli­ni­kum > Pett­stadt
  • 9:02 – 19:02 Uhr(stdl.): ALT Bug-Cam­ping­platz > Pett­stadt-Mit­te

Linie 919:

  • ALTs ver­keh­ren nach dem Fahr­plan für Mon­tag bis Frei­tag

Linie 927:

  • Bedie­nung gemäß dem Fahr­plan für Feri­en­ta­ge

P+R Linie 930:

  • ver­kehrt bis 20:25 Uhr nach dem Sams­tags-Fahr­plan, der Takt wird von 6:25 bis 18 Uhr auf einen durch­gän­gi­gen 15-Min.-Takt verstärkt(erste Abfahrt ab P+R Hein­richs­damm).

P+R Linie 931:

  • 6:44 – 19:30 Uhr (30-Min.-Takt): erste Abfahrt ab P+R Kro­nacher Stra­ße, die letz­te Fahrt ab ZOB star­tet um 20:20 Uhr)

Sams­tags fah­ren zusätz­lich zum Sonn­tags­fahr­plan die fol­gen­den Ver­bin­dun­gen:

Linie 906:

  • Die Linie 906 nach Bisch­berg beginnt und endet (abwei­chend vom Sonn­tags­fahr­plan) an der Hal­te­stel­le „Tros­dorf Indu­strie­ge­biet“ statt „Tros­dor­fer Weg“

P+R Linie 930

  • Die P+R Linie 930 ver­kehrt bis 20:25 nach dem Sams­tags­fahr­plan, der Takt wird von 6:25 bis 18 Uhr auf einen durch­gän­gi­gen 15-Min.-Takt ver­stärkt (erste Abfahrt ab P+R Hein­richs­damm).

P+R Linie 931

  • 6:44 – 19:30 Uhr (30-Min.-Takt): erste Abfahrt ab P+R Kro­nacher Stra­ße, die letz­te Fahrt ab ZOB star­tet um 20:20 Uhr

Alle aktu­el­len Infor­ma­tio­nen unter www​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de/​c​o​r​ona