Bam­berg: Uni­ver­si­täts­lei­tung reagiert auf Aus­gangs­be­schrän­kung der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung

Ab sofort ein­ge­schränk­ter Betrieb an der Uni­ver­si­tät Bam­berg

Ab Mit­ter­nacht ord­net die Baye­ri­sche Staats­re­gie­rung weit­rei­chen­de Aus­gangs­be­schrän­kun­gen an. Die Uni­ver­si­täts­lei­tung hat des­halb ent­schie­den, den Prä­senz­be­trieb an der Uni­ver­si­tät Bam­berg auf das Not­wen­dig­ste zu redu­zie­ren. Bis auf weni­ge Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter, deren Anwe­sen­heit vor Ort abso­lut erfor­der­lich ist, arbei­ten des­halb alle Uni­ver­si­täts­be­schäf­ti­gen ab Mon­tag, 23. März, von zuhau­se aus im Home­of­fice. Alle Uni­ver­si­täts­ge­bäu­de blei­ben bis auf Wei­te­res geschlos­sen, die Uni­ver­si­täts­be­schäf­tig­ten sind wei­ter­hin per Mail und tele­fo­nisch erreich­bar.

Beschäf­tig­te, die ent­we­der aus­schließ­lich oder in Not­fäl­len vor Ort arbei­ten müs­sen, erhal­ten per Mail eine ent­spre­chen­de Arbeit­ge­ber­be­schei­ni­gung. Soll­ten Poli­zei oder ande­re staat­li­chen Behör­den Aus­gangs­kon­trol­len durch­füh­ren, stellt die­se Beschei­ni­gung sicher, dass die betref­fen­den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter zu ihrem Arbeits­platz gelan­gen kön­nen.

Wei­te­re tages­ak­tu­el­le Infor­ma­tio­nen zu den Maß­nah­men der Uni­ver­si­tät Bam­berg bezüg­lich des Coro­na-Virus gibt es unter: www​.uni​-bam​berg​.de/​g​e​s​u​n​d​/​c​o​r​o​n​a​v​i​rus