Ros­wi­tha Engel unter­stützt den Bam­ber­ger Fami­li­en­treff im Stadt­teil­zen­trum Löwen­zahn

Ahmed und Roswitha Engel haben Spaß, gemeinsam das Lesen zu üben. Foto: privat
Ahmed und Roswitha Engel haben Spaß, gemeinsam das Lesen zu üben. Foto: privat

Paten­schaf­ten mit Enga­ge­ment: Der Fami­li­en­treff im Stadt­teil­zen­trum Löwen­zahn darf sich über ins­ge­samt 3000 Euro und ehren­amt­li­che Unter­stüt­zung freu­en

Familientreff-Leiterin Isolde Reinold (links) freute sich sehr - gemeinsam mit dem zuständigen Abteilungsleiter der Diakonie Fred Schäfer und den Löwenzahn-Kindern - über die Übernahme zweier Patenschaften durch den Soroptimist International Club Bamberg-Wilde Rose. Überbringerin der guten Nachricht war Dr. Elisabeth Barth-Söder. Foto: privat

Fami­li­en­treff-Lei­te­rin Isol­de Reinold (links) freu­te sich sehr – gemein­sam mit dem zustän­di­gen Abtei­lungs­lei­ter der Dia­ko­nie Fred Schä­fer und den Löwen­zahn-Kin­dern – über die Über­nah­me zwei­er Paten­schaf­ten durch den Sor­op­ti­mist Inter­na­tio­nal Club Bam­berg-Wil­de Rose. Über­brin­ge­rin der guten Nach­richt war Dr. Eli­sa­beth Barth-Söder. Foto: pri­vat

Ros­wi­tha Engel macht ihrem Namen alle Ehre: Mit ins­ge­samt 1000 Euro hat sie den Fami­li­en­treff im Stadt­teil­zen­trum Löwen­zahn unter­stützt und damit als Patin einen Platz in der Haus­auf­ga­ben­be­glei­tung gesi­chert. Doch Ros­wi­tha Engel enga­giert sich nicht nur finan­zi­ell für den Fami­li­en­treff, den die Dia­ko­nie Bam­berg-Forch­heim gemein­sam mit der evang. Erlö­ser­ge­mein­de in Bam­berg orga­ni­siert. Seit fast einem Jahr besucht sie ein­mal wöchent­lich die Löwen­zahn-Kin­der und liest mit ihnen. „Für uns sind Paten wie Frau Engel natür­lich groß­ar­tig“, erklär­te Fami­li­en­treff-Lei­te­rin Isol­de Reinold bei der Spen­den­über­ga­be. „Wir sind einer­seits auf die finan­zi­el­le Unter­stüt­zung durch das Paten­sy­stem ange­wie­sen, um die Haus­auf­ga­ben­be­glei­tung anbie­ten zu kön­nen, ande­rer­seits lebt die­ses Pro­jekt auch von ehren­amt­li­chem Enga­ge­ment.“

Die Kin­der freu­en sich sehr, wenn Ros­wi­tha Engel Zeit hat, mit ihnen zu lesen. Ahmed ist eines der Löwen­zahn-Kin­der. Mit ihm übt Ros­wi­tha Engel das Lesen, ver­bes­sert gedul­dig die Aus­spra­che, wo nötig, und lobt und moti­viert. „Die Kin­der, die die Haus­auf­ga­ben­be­glei­tung besu­chen, stam­men über­wie­gend aus Fami­li­en, in denen nicht Deutsch die Mut­ter­spra­che ist. Für ihr Wei­ter­kom­men in der Schu­le ist es wich­tig, dass wir sie inten­si­ver beglei­ten“, erklärt Isol­de Reinold.

Die Lei­te­rin des Fami­li­en­treffs durf­te sich gleich noch ein­mal freu­en: Dr. Eli­sa­beth Barth-Söder über­reich­te im Namen von Sor­op­ti­mist Inter­na­tio­nal Club Bam­berg-Wil­de Rose einen Spen­den­scheck über 2000 Euro. Damit sichert der Club zwei Plät­ze in der Haus­auf­ga­ben­be­glei­tung des Fami­li­en­treffs. Isol­de Reinold bedank­te sich auch hier herz­lich für die groß­zü­gi­ge Unter­stüt­zung, denn „nur mit Spen­den kön­nen wir unse­re Ange­bo­te ver­wirk­li­chen, da wir nicht refi­nan­ziert sind“.

Im Vor­der­grund des Kon­zep­tes des Fami­li­en­treffs im Stadt­teil­zen­trum Löwen­zahn ste­hen Inte­gra­ti­on und Bil­dung. Ziel ist es, Fami­li­en mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund und Allein­er­zie­hen­de in den Stadt­teil zu inte­grie­ren und auch mit­zu­hel­fen, ihre Lebens­si­tua­ti­on zu ver­bes­sern.