Ecken­ta­ler Rat­haus: Coro­na­vi­rus schränkt Bür­ger­ser­vice ein

Amts­be­su­che nur nach vor­he­ri­ger Ter­min­ver­ein­ba­rung mög­lich

Auf­grund der aktu­el­len Ent­wick­lung zum The­ma Coro­na, der Anord­nun­gen der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung und deren Aus­ru­fung des Kata­stro­phen­falls sehen wir uns zu fol­gen­den Maß­nah­men ver­an­lasst und bit­ten unse­re Bevöl­ke­rung um Ver­ständ­nis:

  1. Par­tei­ver­kehr im Rat­haus – Redu­zie­rung auf abso­lut not­wen­di­ge Maß­nah­men

Der Publi­kums­ver­kehr im Rat­haus muss auf das abso­lut not­wen­di­ge Mini­mum redu­ziert wer­den. Wir bit­ten die Bevöl­ke­rung des­halb von Besu­chen im Rat­haus abzu­se­hen, sofern die­se nicht zwin­gend erfor­der­lich sind wie z.B. Beur­kun­dung von Ster­be­fäl­len. Bit­te klä­ren Sie vor Besuch des Rat­hau­ses die Not­wen­dig­keit Ihres per­sön­li­chen Erschei­nens, erfor­der­li­chen­falls kann dann ein Ter­min tele­fo­nisch oder per E‑Mail mit der Ver­wal­tung ver­ein­bart wer­den. Aus­drück­lich wei­sen wir dar­auf hin, dass alle Besu­cher des Rat­hau­ses mit Namen und Adres­se erfasst wer­den, um gege­be­nen­falls eine Nach­ver­fol­gung der Kon­takt­per­so­nen durch­füh­ren zu kön­nen.

  1. Bespre­chun­gen – abge­sagt

Nicht zwin­gend erfor­der­li­che Bespre­chun­gen (z.B. Bür­ger­sprech­stun­de) wer­den eben­falls abge­sagt. Als Ersatz kön­nen wir Ihnen Tele­fo­na­te oder Mail­ver­kehr anbie­ten.

  1. Sit­zun­gen von Markt­ge­mein­de­rat und Aus­schüs­sen

Wir bit­ten auch um Ver­ständ­nis dafür, dass zunächst Sit­zun­gen des Markt­ge­mein­de­ra­tes und der Aus­schüs­se auf das abso­lut not­wen­di­ge Maß redu­ziert wer­den müs­sen und auf die Behand­lung nicht eil­be­dürf­ti­ger oder frist­ge­bun­de­ner Ange­le­gen­hei­ten ver­zich­tet wer­den muss. Dadurch kann es zu erheb­li­chen Ver­zö­ge­run­gen bei Bür­ger­an­trä­gen kom­men.

Der Markt Ecken­tal bedau­ert die­se Maß­nah­men und bit­tet Sie u.a. auch ersatz­wei­se auf den Online-Ser­vice des Rat­hau­ses (www​.ecken​tal​.de) zurück­zu­grei­fen.