Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 15.03.2020

Pressebericht der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt vom 15.03.2020

BAMBERG. Im Zeitraum zwischen Freitagabend und Samstagmorgen kam es in einer Parkgarage am Katzenberg zu zwei Pkw-Aufbrüchen. Dabei wurde jeweils eine Seitenscheibe eines grauen BMW und eines schwarzen Audi eingeschlagen. Der Täter entwendete ein hochwertiges Fahrradlicht im Wert von 200 Euro. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt ca. 5000 Euro. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

BAMBERG. Im Laufe der Nacht von Freitag auf Samstag wurden aus einem Kiosk am Kunigundendamm drei Elektrowerkzeuge im Wert von insgesamt 1500 Euro entwendet. Der Täter brach hierzu ein Schloss auf. Er konnte sich im Anschluss an die Tat unerkannt entfernen. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

BAMBERG. Ein bislang unbekannter Täter besprühte in der Zeit von Freitagnachmittag bis Samstagmittag ein Gebäude in der Judenstraße mit schwarzer Farbe. Die Person konnte sich nach der Tat unerkannt entfernen. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

BAMBERG. Am Laufe des Samstagnachmittags wurde ein schwarzer Pkw in einer Tiefgarage in der Fleischstraße augenscheinlich mutwillig beschädigt. An dem Fahrzeug wurden mehrere große Kratzer festgestellt. Der Täter konnte sich unerkannt entfernen. Der entstandene Schaden lässt sich auf ca. 1000 Euro beziffern. Täterhinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.

BAMBERG. Im Zeitraum von 11.03.2020 bis 14.03.2020 wurde ein schwarzer BMW, möglicherweise in der Hauptsmoorstraße, von einer bislang unbekannten Person angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich im Anschluss an den Unfall ohne seine Identität preiszugeben. An dem Fahrzeug der Geschädigten entstand Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. Mögliche Zeugen werden gebeten mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Kontakt zu treten.

BAMBERG. Im Zeitraum zwischen Montagvormittag und Freitagabend wurde ein geparkter, silberner Opel im Bereich der Herzog-Max-Straße angefahren. Der bislang unbekannte Unfallverursacher entfernte sich im Anschluss an den Unfall ohne seine Identität preiszugeben. An dem Fahrzeug der Geschädigten entstand Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro. Mögliche Zeugen werden gebeten mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 in Kontakt zu treten.

BAMBERG. Am Samstagabend wurde ein 52 jähriger Pkw-Fahrer in der Stockseestraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Annahme, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stehen könnte, bestätigte ein Atemalkoholtest mit einem Wert von 0,82 Promille. Den Mann erwartet nun eine Anzeige.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bamberg-Land vom 15.03.2020

LITZENDORF. In der Hauptstraße in Litzendorf wurden durch einen bislang unbekannten Täter insgesamt 5 Wahlplakate abgehängt und besprüht. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen, Tel. 0951/9129-310.

HALLSTADT. In der Michelinstraße wurden in den letzten Tagen bei zwei Anwesen die Gartenzäune mit schwarzer Farbe besprüht. Der Sachschaden liegt jeweils bei ca. 150 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land zu melden, Tel. 0951/9129-310.

HALLSTADT. Am Samstagnachmittag wurde eine 26-jährige beim Ladendiebstahl in einem Drogeriemarkt in der Michelinstraße ertappt. Sie wollte u.a. mit Kosmetika und Parfüm im Gesamtwert von knapp 180 Euro entkommen. Die Frau wurde an die Polizei übergeben.

FRENSDORF. Ein 27-jähriger fuhr in Schlüsselau mit seinem Seat gegen die linke Hinterachse eines Wohnmobils. Der Pkw-Fahrer wollte aus einer untergeordneten Straße rechts abbiegen, der vorfahrtsberechtigte Fahrer des Wohnmobils bog seinerseits nach links ab. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt vom 15.03.2020

Fehlanzeige.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bayreuth-Land vom 15.03.2020

Fehlanzeige.

Pressebericht der Polizeiinspektion Forchheim-Stadt vom 15.03.2020

Forchheim. Auf Bekleidungsgegenstände im Wert von rund 450 Euro hatten es am Samstagmittag drei männliche Ladendiebe in einem Einkaufsmarkt in der Willy-Brandt-Straße abgesehen. Die drei Männer konnten durch den Ladendetektiven dabei beobachtet werden, wie diese das Stehlgut an sich nahmen und den Kassenbereich fluchtartig verließen, ohne für die Waren zu bezahlen. Die Flucht der Drei währte jedoch nicht lange. Alle Personen konnten durch Beamte der Forchheimer Polizei im Rahmen einer Fahndung im Stadtgebiet festgenommen werden. Gegen diese wird nun wegen des Verdachts des Bandendiebstahles ermittelt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Ebermannstadt vom 15.03.2020

Fehlanzeige.

Pressebericht der Polizeiinspektion Kulmbach-Stadt und Land vom 15.03.2020

Fehlanzeige.