Ab sofort: Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek Bam­berg geschlos­sen

Baye­ri­sches Wis­sen­schafts­mi­ni­ste­ri­um ord­net Schlie­ßung der Lese­sä­le bis ein­schließ­lich 19. April an.

Die Teil­bi­blio­the­ken der Uni­ver­si­tät Bam­berg blei­ben vom 14. März bis ein­schließ­lich 19. April für den Publi­kums­ver­kehr geschlos­sen. Grund ist eine Anord­nung des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Wis­sen­schaft und Kunst. Mit die­ser Maß­nah­me sol­len Benut­ze­rin­nen und Benut­zer sowie Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter geschützt und die Ver­brei­tung des Coro­na­vi­rus ver­lang­samt wer­den.

Alle Online-Ser­vices ste­hen wei­ter­hin zur Ver­fü­gung, auch E‑Books, E‑Journals und Daten­ban­ken. Die Leih­fri­sten wer­den auto­ma­tisch bis zum Ende der Schlie­ßung ver­län­gert. Auf der Home­page www​.uni​-bam​berg​.de/ub infor­miert die Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek Bam­berg tages­ak­tu­ell über wei­te­re Ände­run­gen sowie dar­über, wel­che Ser­vice­lei­stun­gen sie wei­ter­hin anbie­ten kann. Die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek sind bis auf Wei­te­res tele­fo­nisch und per Mail zu errei­chen.