Olga Seehafer wird Bamberger Kunststipendiatin 2020

Übergabe des Kunststipendiums: Dr. Martin Beyer, Kunststipendiat 2019, Landrat Johann Kalb, Olga Seehafer, Kunststipendiatin 2020, Bürgermeister Dr. Christian Lange. Foto: Landratsamt Bamberg

Übergabe des Kunststipendiums: Dr. Martin Beyer, Kunststipendiat 2019, Landrat Johann Kalb, Olga Seehafer, Kunststipendiatin 2020, Bürgermeister Dr. Christian Lange. Foto: Landratsamt Bamberg

Olga Seehafer erhält 2020 das von Stadt und Landkreis Bamberg ausgelobte Kunststipendium. Die Mitglieder der Jury Landrat Johann Kalb, Bürgermeister und Kulturreferent Dr. Christian Lange, Prof. Dr. Bernd Goldmann (ehemaliger Leiter des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia), Marcus Axt (Intendant der Bamberger Symphoniker) und Dr. Martin Beyer (Kunststipendiat 2019) entschieden sich einstimmig für die Bewerbung von Frau Seehafer. Die diesjährige Empfängerin nahm das Stipendium heute aus den Händen von Landrat Johann Kalb entgegen.

Das Kunststipendium Bamberg, im jährlichen Wechsel zwischen Stadt und Landkreis ausgeschrieben, wird 2020 zum sechsten Mal vergeben und ist mit insgesamt 9.000 € dotiert. Es soll in der Region wohnhaften Künstlerinnen und Künstlern ermöglichen, sich einige Monate lang auf die künstlerische Arbeit zu konzentrieren, um ein Projekt zu beginnen, fortzusetzen oder fertigzustellen. Für das Stipendium 2020 hatten sich 10 Kunstschaffende jeden Alters und aller Kunstsparten beworben.

Olga Seehafer arbeitet seit 2010 professionell im Bereich der freien Szene. Die meiste Arbeit investiert sie in ihre Aktivität im Theater und als 2. Vorstand des Franz KAfkA Vereins. Außerdem engagiert sie sich auch als Musikerin. Mit dem Stipendium möchte sie sich einen Traum realisieren: die professionelle Verwirklichung eines eigenen musikalisch-theatralen Projekts.