Olga See­ha­fer wird Bam­ber­ger Kunst­sti­pen­dia­tin 2020

Übergabe des Kunststipendiums: Dr. Martin Beyer, Kunststipendiat 2019, Landrat Johann Kalb, Olga Seehafer, Kunststipendiatin 2020, Bürgermeister Dr. Christian Lange. Foto: Landratsamt Bamberg

Über­ga­be des Kunst­sti­pen­di­ums: Dr. Mar­tin Bey­er, Kunst­sti­pen­di­at 2019, Land­rat Johann Kalb, Olga See­ha­fer, Kunst­sti­pen­dia­tin 2020, Bür­ger­mei­ster Dr. Chri­sti­an Lan­ge. Foto: Land­rats­amt Bam­berg

Olga See­ha­fer erhält 2020 das von Stadt und Land­kreis Bam­berg aus­ge­lob­te Kunst­sti­pen­di­um. Die Mit­glie­der der Jury Land­rat Johann Kalb, Bür­ger­mei­ster und Kul­tur­re­fe­rent Dr. Chri­sti­an Lan­ge, Prof. Dr. Bernd Gold­mann (ehe­ma­li­ger Lei­ter des Inter­na­tio­na­len Künst­ler­hau­ses Vil­la Con­cordia), Mar­cus Axt (Inten­dant der Bam­ber­ger Sym­pho­ni­ker) und Dr. Mar­tin Bey­er (Kunst­sti­pen­di­at 2019) ent­schie­den sich ein­stim­mig für die Bewer­bung von Frau See­ha­fer. Die dies­jäh­ri­ge Emp­fän­ge­rin nahm das Sti­pen­di­um heu­te aus den Hän­den von Land­rat Johann Kalb ent­ge­gen.

Das Kunst­sti­pen­di­um Bam­berg, im jähr­li­chen Wech­sel zwi­schen Stadt und Land­kreis aus­ge­schrie­ben, wird 2020 zum sech­sten Mal ver­ge­ben und ist mit ins­ge­samt 9.000 € dotiert. Es soll in der Regi­on wohn­haf­ten Künst­le­rin­nen und Künst­lern ermög­li­chen, sich eini­ge Mona­te lang auf die künst­le­ri­sche Arbeit zu kon­zen­trie­ren, um ein Pro­jekt zu begin­nen, fort­zu­set­zen oder fer­tig­zu­stel­len. Für das Sti­pen­di­um 2020 hat­ten sich 10 Kunst­schaf­fen­de jeden Alters und aller Kunst­spar­ten bewor­ben.

Olga See­ha­fer arbei­tet seit 2010 pro­fes­sio­nell im Bereich der frei­en Sze­ne. Die mei­ste Arbeit inve­stiert sie in ihre Akti­vi­tät im Thea­ter und als 2. Vor­stand des Franz KAf­kA Ver­eins. Außer­dem enga­giert sie sich auch als Musi­ke­rin. Mit dem Sti­pen­di­um möch­te sie sich einen Traum rea­li­sie­ren: die pro­fes­sio­nel­le Ver­wirk­li­chung eines eige­nen musi­ka­lisch-thea­tra­len Pro­jekts.