Marihuanapflanzen in Altenkunstadt sichergestellt

ALTENKUNSTADT, LKR. LICHTENFELS. 15 Cannabispflanzen konnten Beamte der Kriminalpolizei Coburg am Donnerstagmorgen bei einer Wohnungsdurchsuchung eines 37-Jährigen sicherstellen.

Gegen 7.30 Uhr führten Beamte der Kriminalpolizei Würzburg, mit Unterstützung des Fachkommissariats Cybercrime der Kripo Coburg, eine Wohnungsdurchsuchung bei dem 37-Jährigen, hinsichtlich des Verdachts eines Computerbetruges, durch. Hierbei konnten die Polizisten im Keller des Einfamilienhauses eine Plantage mit 15 Cannabispflanzen auffinden. Nach Hinzuziehung der Beamten des Fachkommissariats für Rauschgiftdelikte, stellten diese das Equipment der insgesamt drei Aufzuchtanlagen sicher, von der sich eine in Betrieb befand. Zudem hatte der Mann aus dem Landkreis Lichtenfels eine geringe Menge Haschisch sowie zwei LSD-Trips zuhause. Er muss sich nun wegen illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln verantworten. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg dauern an.