Bayreuth: „Total Digital“ – Lesen und erzählen mit digitalen Medien

Lesen und erzählen mit digitalen Medien

Auf das Förderprogramm „Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien“ des Deutschen Bibliotheksverbandes (dbv) macht die Parlamentarische Staatssekretärin Anette Kramme aufmerksam. Kinder- und Jugendeinrichtungen, Selbsthilfeorganisationen für Migrantinnen und Migranten, Einrichtungen der beruflichen Bildung und gemeinnützige Vereine können sich im Rahmen des von der Bundesregierung unterstützten Programms mit Bündnissen und für Vorhaben der digitalen kulturellen Bildung bewerben.

Für Kinder und Jugendliche ist die Nutzung digitaler Medien selbstverständlicher Teil ihres Alltags. In einer immer komplexer werdenden Medienwelt müssen sie sich zurechtfinden, mit ihr umzugehen wissen und sie zu ihrem Vorteil nutzen können. Genau hier setzt das Förderproramm an: Durch Projekte von lokalen Bündnissen können Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit spielerisch die Freude am Lesen entdecken und ihren kreativen Fähigkeiten mit digitalen Medien Ausdruck verleihen.

Das Programm läuft im Rahmen des Bundesprogrammes „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, bei dem der dbv seit 2013 Programmpartner ist.

Die nächste Antragsfrist endet am 30.4.2020. Alle Infos gibt es unter www.lesen-und-digitale-medien.de.