Bay­reuth: “Total Digi­tal” – Lesen und erzäh­len mit digi­ta­len Medi­en

Lesen und erzäh­len mit digi­ta­len Medi­en

Auf das För­der­pro­gramm „Total Digi­tal! Lesen und erzäh­len mit digi­ta­len Medi­en” des Deut­schen Biblio­theks­ver­ban­des (dbv) macht die Par­la­men­ta­ri­sche Staats­se­kre­tä­rin Anet­te Kram­me auf­merk­sam. Kin­der- und Jugend­ein­rich­tun­gen, Selbst­hil­fe­or­ga­ni­sa­tio­nen für Migran­tin­nen und Migran­ten, Ein­rich­tun­gen der beruf­li­chen Bil­dung und gemein­nüt­zi­ge Ver­ei­ne kön­nen sich im Rah­men des von der Bun­des­re­gie­rung unter­stütz­ten Pro­gramms mit Bünd­nis­sen und für Vor­ha­ben der digi­ta­len kul­tu­rel­len Bil­dung bewer­ben.

Für Kin­der und Jugend­li­che ist die Nut­zung digi­ta­ler Medi­en selbst­ver­ständ­li­cher Teil ihres All­tags. In einer immer kom­ple­xer wer­den­den Medi­en­welt müs­sen sie sich zurecht­fin­den, mit ihr umzu­ge­hen wis­sen und sie zu ihrem Vor­teil nut­zen kön­nen. Genau hier setzt das För­der­pro­ramm an: Durch Pro­jek­te von loka­len Bünd­nis­sen kön­nen Kin­der und Jugend­li­che in ihrer Frei­zeit spie­le­risch die Freu­de am Lesen ent­decken und ihren krea­ti­ven Fähig­kei­ten mit digi­ta­len Medi­en Aus­druck ver­lei­hen.

Das Pro­gramm läuft im Rah­men des Bun­des­pro­gram­mes „Kul­tur macht stark. Bünd­nis­se für Bil­dung” des Bun­des­mi­ni­ste­ri­ums für Bil­dung und For­schung, bei dem der dbv seit 2013 Pro­gramm­part­ner ist.

Die näch­ste Antrags­frist endet am 30.4.2020. Alle Infos gibt es unter www​.lesen​-und​-digi​ta​le​-medi​en​.de.