Hirschaid´s Vol­ley­ball-Jugend erfolg­reich in Nord­bay­ern!

Die Vor­freu­de auf die „Nord­baye­ri­sche“ ist stets groß – bei Spie­lern und Eltern. Mei­ster­schafts-Wochen­en­den sind für alle etwas ganz Beson­de­res. Man trifft die Teams aus Ober‑, Mit­tel- und Unter­fran­ken und der Ober­pfalz wie­der, unter denen trotz Riva­li­tät auch Freund­schaf­ten ent­stan­den sind.

Für die U14m des VC06 Hirschaid ging es am 15./16.02.20 nach Rednitz­hembach (bei Roth) zur Nord­baye­ri­schen Mei­ster­schaft.

Am Start waren ins­ge­samt 12 Teams, auf­ge­teilt in 4 Grup­pen. Als Ober­frän­ki­scher Mei­ster fand man sich wie­der in einer Grup­pe mit dem 2. aus Mit­tel­fran­ken (Zirn­dorf) und dem 3. der Ober­pfalz (Furth im Wald). Zuerst spiel­ten die Hirschai­der Jungs gegen Furth im Wald, wo man den Sieg erst im Tie-Break erkämp­fen muss­te mit 16:25 / 25:14 / 15:9. Man­cher Start in so ein Tur­nier ist schwie­rig.

Das 2. Spiel gegen Zirn­dorf ging deut­lich an den Geg­ner mit 25:14 / 25:11.

Als Grup­pen­zwei­ter hieß es nun: Über­kreuz­spiel gegen einen ande­ren Grup­pen­drit­ten – in die­sem Fall gegen das alt­be­kann­te Team aus Mem­mels­dorf – ein Lokal­der­by, das mit 25:18 / 25:18 für Hirschaid ende­te.

Die­ser Sieg berech­tig­te die Jungs, noch­mals über­kreuz zu spie­len, dies­mal gegen einen der 4 Grup­pen­er­sten. Hier ging es dar­um, wer am Sonn­tag um die Plät­ze 1–4 kämp­fen durf­te. Hirschaid traf ein har­tes Los: Ham­mel­burg, der unter­frän­ki­sche Mei­ster. Doch das unmög­lich Schei­nen­de wur­de wahr. Durch eine gran­dio­se Team­lei­stung und ein sehr struk­tu­rier­tes Spiel gewann der VC06 in 2 Sät­zen mit 25:23 und 25:18. Die Freu­de über die­sen Über­ra­schungs-Sieg war rie­sen­groß!

Man war jetzt schon unter den 4 Besten in Nord­baye­ren und auch qua­li­fi­ziert für die Baye­ri­sche Mei­ster­schaft.

Am Sonn­tag hat­ten die Hirschai­der Jungs nur 1 Wunsch: das Trepp­chen. Schwie­rig – aber der Kampf­geist war geweckt.

Zum 2. Mal im Tur­nier tra­fen wir – im Halb­fi­na­le – auf Zirn­dorf, gegen die man in der Grup­pen­pha­se deut­lich ver­lo­ren hat­te.

Erneut geschah das Unfass­ba­re… 25:22 / 25:23 für Hirschaid.

Es flos­sen Freu­den­trä­nen ‑man stand tat­säch­lich im Fina­le…

Natür­lich war klar, dass hier eine star­ke Mann­schaft auf uns war­ten wür­de: Röt­tin­gen, Dritt­platz­ier­ter aus Unter­fran­ken, die im Tur­nier alle ihre Spie­le gewon­nen hat­ten. Auch der Final­sieg ging schließ­lich an sie mit 25:14 / 25:12.

Die Spie­ler des VC06 brauch­ten eini­ge Minu­ten, um die Nie­der­la­ge zu ver­dau­en, genos­sen dann aber das so sehr ersehn­te Trepp­chen und den hart erkämpf­ten 2. Platz in Nord­bay­ern. Rich­tig rea­li­sie­ren wer­den die 6 den Erfolg wohl erst in den näch­sten Tagen.

Jeder Spie­ler der besten 6 Teams erhielt ein T‑Shirt mit „Baye­ri­sche Mei­ster­schaft 2020“ und ein Ticket für eben die­ses Tur­nier am 28./29.03.20 in Mühl­dorf am Inn, Ober­bay­ern.

Dort kämp­fen 6 Nord­bay­ern und 6 Süd­bay­ern um den Titel – und der VC06 Hirschaid ist dabei!