“Gesund Kom­mu­ni­zie­ren in Gesees” – Auch Reden will gelernt sein

Die Refe­ren­tin – Foto: Pri­vat

Wert­schät­zend und wahr­neh­mend mit­ein­an­der spre­chen ist nicht immer leicht. Aber es gibt das Modell für “Gewalt­freie Kom­mu­ni­ka­ti­on” (GfK) nach Dr. Mar­shall B. Rosen­berg. Die­ses wird einem Wochen­end­kurs des Evan­ge­li­schen Bil­dungs­werks und der Kir­chen­ge­mein­de Gesees am 13. und 14. März vor­ge­stellt und in ersten Schrit­ten ein­ge­übt. Die GfK-Metho­de zeigt, wie man mit schwie­ri­gen Gesprächs­si­tua­tio­nen umge­hen kann: Durch eine Spra­che, die nicht bewer­tet und ver­ur­teilt, son­dern die hilft, das Gegen­über wirk­lich zu ver­ste­hen und von die­sem ver­stan­den zu wer­den. Kurs­lei­te­rin Lis­sy de Fal­lois ist Trai­ne­rin für Gesun­des Kom­mu­ni­zie­ren und Mul­ti­pli­ka­to­rin Giraf­fen­traum®. Ver­an­stal­tungs­ort das Evang. Luth. Pfarr­amt, Kirch­weg 12, 95494 Gesees. Eine Anmel­dung wird bis zum 3. März unter info@​lissy-​de-​fallois.​de erbe­ten. Wei­te­re Infos unter www​.ebw​-ober​fran​ken​-mit​te​.de.