HEI­TEC VOL­LEYS: Dank “Main­fit­ness” vor­be­rei­tet für die letz­te Runde

Janina und Thomas Weinhold mit den HEITEC VOLLEYS. © HEITEC VOLLEYS

Jani­na und Tho­mas Wein­hold mit den HEI­TEC VOL­LEYS. © HEI­TEC VOLLEYS

Sechs Spie­le in vier Wochen – die hei­ße Pha­se der Rück­run­de for­dert noch einen letz­ten Kraft­akt von den HEI­TEC VOL­LEYS. Vier Heim­spie­le vom 22.Februar bis 14.März, dazwi­schen noch das Aus­wärts­spiel in Giesen/​Hannover und zum Ende der Haupt­run­de das Match in Bühl bei Baden-Baden. Es gibt noch 18 Punk­te zu ver­tei­len und die frän­ki­schen Vol­ley­bal­ler wol­len sich mög­lichst vie­le davon sichern, um den ver­flix­ten, letz­ten Tabel­len­platz hin­ter sich zu lassen.

Für die Spie­ler bedeu­tet dies sprich­wört­lich Kno­chen­ar­beit und dafür braucht es Unter­stüt­zung. Gera­de am Ende der Sai­son liegt der Fokus beim Kraft­trai­ning auf der Balan­ce zwi­schen Erho­lung und Erhal­tung der Lei­stungs­fä­hig­keit. Da kön­nen Jani­na und Tho­mas Wein­hold hel­fen, die Besit­zer des Fit­ness­stu­di­os Main­fit­ness in Zeil a. M. sind seit der Rück­kehr der HEI­TEC VOL­LEYS nach Elt­mann der neue „alte“ Fit­ness­part­ner der Erst­li­ga-Vol­ley­bal­ler. Das Main­fit­ness ist bereits seit 2015 Part­ner des VC 2010 Elt­mann e.V., nur unter­bro­chen vom kur­zen Vol­ley­ball-Auf­tritt in Bam­berg bis Ende Dezem­ber 2019, in die­ser Zeit such­ten sich die Elt­man­ner einen Bam­ber­ger Part­ner vor Ort.

Nach­dem die Mann­schaft wie­der in der Georg-Schä­fer-Hal­le in Elt­mann spielt, leb­te die Part­ner­schaft mit dem Main­fit­ness wie­der auf, nur zu ger­ne begrüßt das Ehe­paar des fami­li­en­geführ­ten Fit­ness­stu­di­os sei­ne hoch­ge­wach­se­nen Kun­den. „Wir freu­en uns, dass die HEI­TEC VOL­LEYS wie­der in Elt­mann sind. Gera­de in der aktu­el­len Situa­ti­on kön­nen wir das Team mit den Lei­stun­gen bei uns im Stu­dio unter­stüt­zen und das machen wir sehr ger­ne.“ Auf die Fra­ge, wie die Part­ner­schaft mit den Vol­ley­bal­lern zu Stan­de gekom­men sei, ver­weist Jani­na Wein­hold auf ihre Phi­lo­so­phie, dass man ger­ne Leu­te unter­stüt­ze, die Sport machen woll­ten. Und dass die Bun­des­li­ga­spie­ler kei­ne Mög­lich­kei­ten hät­ten, in der Georg-Schä­fer-Hal­le ihr täg­li­ches Fit­ness-Pro­gramm umzu­set­zen. Daher drän­ge sich die Part­ner­schaft zwi­schen Elt­mann und Zeil gera­de zu auf.

Für Mar­co Donat, Head­coach des Elt­man­ner Teams, ist das Main­fit­ness die idea­le und nahe­ge­le­ge­ne Ergän­zung zum Ball- und Tech­nik­trai­ning. „Wir haben kur­ze Wege und ein klei­nes, aber fei­nes Stu­dio, wel­ches alle Mög­lich­kei­ten bie­tet, die wir für das Fit­ness- und Kraft­trai­ning benö­ti­gen.“ Die Spie­ler könn­ten im Stu­dio indi­vi­du­ell trai­nie­ren, aber er nut­ze auch die Chan­ce, dass man das Kräf­ti­gungs­pro­gramm gemein­sam im Kurs­raum absol­vie­ren kön­ne. Was er schät­ze, sei die fami­liä­re Atmo­sphä­re: so blei­be immer die Zeit, sich fach­lich aus­zu­tau­schen und in der gemüt­li­chen Lounge bei einem Kaf­fee über Fra­gen zum Fit­ness­pro­gramm der näch­sten Wochen zu fachsimpeln.

Tho­mas Wein­hold, der noch natio­nal und inter­na­tio­nal als Body­buil­ding-Wett­kämp­fer unter­wegs ist, will aber nicht nur der idea­le Spar­rings­part­ner in Sachen Kraft­trai­ning sein. Das Main­fit­ness decke vie­le Berei­che ab: Neben dem klas­si­schen Fit­ness- und Kraft­trai­ning bie­te man den Kun­den auch Kurs­pro­gram­me an, Body­buil­ding und Pole Dance sind eben­falls im Pro­gramm zu fin­den. Und wich­tig sei­en ihm auch die Aspek­te Reha­bi­li­ta­ti­ons­pro­gramm und Ernährungsberatung.

Für die HEI­TEC VOL­LEYS ist das Main­fit­ness eine geleb­te Part­ner­schaft und auf die­se wol­len sie in den näch­sten Wochen bau­en. Donats Spie­ler wer­den jede Unter­stüt­zung benö­ti­gen, um beschwer­de­frei durch die letz­te Run­de der Sai­son 2019/20 zu kom­men und vor allem: um noch wei­te­re Punk­te einzusammeln.