Bildungsstadt Bayreuth hat die Nase vorn

Beim bundesweiten Ranking landet die Stadt unter 585 Mittelstädten auf Platz vier

Bei einer bundesweiten Analyse der Bildungschancen in 585 Mittelstädten mit einer Einwohnerzahl zwischen 20 000 und 75 000 hat Bayreuth sehr gut abgeschnitten. Die Stadt landet als „Bildungshochburg“ auf Rang vier. Das Ranking wurde im Auftrag des Magazins Kommunal und des Standortanalysetools Contor Regio erstellt.

Für die Untersuchung wurden die Bereiche Erziehung, Unterricht und Ausbildung betrachtet und bewertet. Auf dieser Basis wurden bundesweit jene Städte ermittelt, in denen Bildung einen besonders hohen Stellenwert hat. Weitere Indikatoren waren beispielsweise die Entfernung zur nächsten Universität, die Anzahl der Abiturienten oder der Anteil der Beschäftigten im Bereich Erziehung. Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe wertet das gute Abschneiden der Stadt in der Studie als weiteren Beleg für eine gute Entwicklung der vergangenen Jahre. „Diese neue Untersuchung setzt die positiven Bewertungen der jüngsten Vergangenheit fort.“  Die Stadt investiere hohe Beträge, um Bayreuths Schulen fit für die Zukunft zu machen.

Im Bereich Wissenschaft und Forschung genieße Bayreuth, auch dank der Universität Bayreuth, einen international hervorragenden Ruf.

Die detaillierte Analyse kann im Internet unter www.kommunal.de eingesehen werden.