Bil­dungs­stadt Bay­reuth hat die Nase vorn

Beim bun­des­wei­ten Ran­king lan­det die Stadt unter 585 Mit­tel­städ­ten auf Platz vier

Bei einer bun­des­wei­ten Ana­ly­se der Bil­dungs­chan­cen in 585 Mit­tel­städ­ten mit einer Ein­woh­ner­zahl zwi­schen 20 000 und 75 000 hat Bay­reuth sehr gut abge­schnit­ten. Die Stadt lan­det als „Bil­dungs­hoch­burg“ auf Rang vier. Das Ran­king wur­de im Auf­trag des Maga­zins Kom­mu­nal und des Stand­ort­ana­ly­se­tools Con­tor Regio erstellt.

Für die Unter­su­chung wur­den die Berei­che Erzie­hung, Unter­richt und Aus­bil­dung betrach­tet und bewer­tet. Auf die­ser Basis wur­den bun­des­weit jene Städ­te ermit­telt, in denen Bil­dung einen beson­ders hohen Stel­len­wert hat. Wei­te­re Indi­ka­to­ren waren bei­spiels­wei­se die Ent­fer­nung zur näch­sten Uni­ver­si­tät, die Anzahl der Abitu­ri­en­ten oder der Anteil der Beschäf­tig­ten im Bereich Erzie­hung. Ober­bür­ger­mei­ste­rin Bri­git­te Merk-Erbe wer­tet das gute Abschnei­den der Stadt in der Stu­die als wei­te­ren Beleg für eine gute Ent­wick­lung der ver­gan­ge­nen Jah­re. „Die­se neue Unter­su­chung setzt die posi­ti­ven Bewer­tun­gen der jüng­sten Ver­gan­gen­heit fort.“ Die Stadt inve­stie­re hohe Beträ­ge, um Bay­reuths Schu­len fit für die Zukunft zu machen.

Im Bereich Wis­sen­schaft und For­schung genie­ße Bay­reuth, auch dank der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, einen inter­na­tio­nal her­vor­ra­gen­den Ruf.

Die detail­lier­te Ana­ly­se kann im Inter­net unter www​.kom​mu​nal​.de ein­ge­se­hen werden.