Agen­tur für Arbeit Bam­berg-Coburg infor­miert: Exper­ten-Chat am 26. Febru­ar auf abi​.de

„Ich will was machen mit Fremd­spra­chen!“

Im abi» Chat am 26. Febru­ar, von 16 bis 17.30 Uhr beant­wor­ten Exper­ten alle Fra­gen rund um das The­ma „Ich will was machen mit Fremd­spra­chen.“ Prin­zi­pi­ell las­sen sich Beru­fe mit Fremd­spra­chen als Kern­kom­pe­tenz und in denen Fremd­spra­chen am Ran­de eine Rol­le spie­len unter­schei­den. Im Mit­tel­punkt ste­hen sie etwa bei Dol­met­schern und Über­set­zern sowie bei Fremd­spra­chen-Leh­rern und ‑Kor­re­spon­den­ten. Als Neben­kom­pe­tenz sind Fremd­spra­chen zum Bei­spiel bei Betriebs­wir­ten, Inge­nieu­ren und Kauf­leu­ten gefragt.

Aus­bil­dung oder Stu­di­um? Haupt­sa­che nicht sprach­los!

An den Hoch­schu­len gibt es vie­le Stu­di­en­gän­ge für Sprach­in­ter­es­sier­te, von Angli­stik, Ame­ri­ka­ni­stik und Roma­ni­stik über Sla­wi­stik und Ori­en­ta­li­stik bis hin zu ost­asia­ti­schen Stu­di­en­gän­gen wie Sino­lo­gie oder Japa­no­lo­gie. Wer sich hin­ge­gen für eine Aus­bil­dung ent­schei­det, wird zum Bei­spiel schu­lisch aus­ge­bil­de­ter Dol­met­scher und Über­set­zer, Fremd­spra­chen­kor­re­spon­dent oder Euro­pa­se­kre­tär.

Inter­es­sier­te log­gen sich ab 16 Uhr ein unter http://​chat​.abi​.de und stel­len ihre Fra­gen direkt im Chat­raum. Die Teil­nah­me ist kosten­frei. Wer kei­ne Zeit hat, kann sei­ne Fra­gen vor­ab an die abi» Redak­ti­on rich­ten (abi-​redaktion@​meramo.​de) und die Ant­wor­ten im Chat­pro­to­koll nach­le­sen, das nach dem Chat im abi» Por­tal ver­öf­fent­licht wird.