Pretzfeld: Einsatzkräfte befreiten Frau aus Auto

Auto im Graben / Foto: Oliver Flake

 

 

 

 

 

 

Einsatzkräfte befreiten Frau aus Auto

Pretzfeld/Altreuth    Ein Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Pretzfeld und Kirchehrenbach auf Höhe Altreuth forderte am Samstagnachmittag den Einsatz von drei Feuerwehren. Eine Frau verunglückte mit ihrem Kleinwagen und blieb im Straßengraben stehen.


Da sie nicht eingeklemmt war, handelte es sich zuerst um einen Einsatz für den Rettungsdienst. Eine Verletzung der Wirbelsäule konnte aber nicht ausgeschlossen, deshalb forderten Notarzt und Rettungsdienstmitarbeiter die Feuerwehr für eine schonende Befreiung nach. Gemäß dem Stichwort
„Person eingeklemmt“ erfolgte gegen 15:15 Uhr die Alarmierung der Feuerwehren Pretzfeld, Kirchehrenbach (erste Rettungsschere) und Weilersbach (zweite Rettungsschere).

Vor Ort übernahmen die Kirchehrenbacher Einsatzkräfte die Befreiung der Person über den Koffer raum – dafür musste die Rücksitzbank des Autos entfernt werden. Auf einer speziellen Trage wurde die Frau aus dem verunfallten Pkw geholt. 


Insgesamt waren rund 40 Ehrenamtliche aller drei Feuerwehren eine knappe Stunde im Einsatz. Außerdem auch die Polizei sowie die Kreisbrandinspektion vor Ort.