Neue Direk­to­rin am Amts­ge­richt Hof – Vor­gän­ger jetzt in Bamberg

Der Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ster der Justiz Georg Eisen­reich hat die Vor­sit­zen­de Rich­te­rin am Land­ge­richt Hof Anke Schatt­ner mit Wir­kung vom 1. Febru­ar 2020 zur Direk-torin des Amts­ge­richts Hof ernannt. Die Prä­si­den­tin des Land­ge­richts Hof Chri­sti­ne Kün­zel hän­dig­te ihr am 22. Janu­ar 2020 ihre Ernen­nungs­ur­kun­de aus. Frau Schatt­ner tritt damit die Nach­fol­ge von Rei­ner Chwoy­ka an, der mit Wir­kung vom 16. Novem­ber 2019 zum Vor­sit­zen­den Rich­ter am Ober­lan­des­ge­richt Bam­berg ernannt wor­den war.

Die in Elsterwerda/​Brandenburg gebo­re­ne Anke Schatt­ner (46 Jah­re) begann – nach dem Jura­stu­di­um in Leip­zig und dem Refe­ren­da­ri­at in Nürn­berg – im März 2000 ihre beruf­li­che Lauf­bahn in der Baye­ri­schen Justiz bei der Staats­an­walt­schaft Hof. Ab Juli 2005 erfolg­te die Ernen­nung zur Rich­te­rin am Amts­ge­richt Hof. Mit dem Beginn Sep­tem­ber 2014 wur­de Frau Schatt­ner zur Rich­te­rin am Land­ge­richt Hof ernannt und war dort zunächst als Bei­sit­ze­rin einer all­ge­mei­nen Straf­kam­mer, ab Mai 2015 gleich­zei­tig einer Schwur­ge­richts­kam­mer zuge­wie­sen. Mit Wir­kung ab März 2017 wur­de Anke Schatt­ner zur Vor­sit­zen­den Rich­te­rin am Land­ge­richt Hof ernannt, wo sie seit­dem den Vor­sitz der klei­nen Straf­kam­mer führt, die für Beru­fun­gen gegen Straf­ur­tei­le, die der Amts­rich­ter als Ein­zel­rich­ter erlas­sen hat, sowie für Beru­fun­gen gegen Urtei­le der Schöf­fen­ge­rich­te, zustän­dig ist.