Land­kreis Bam­berg: Wei­he­rer Tau­ben­märk­te gehen in die näch­ste Run­de

BU: Freu­en sich auf die Tau­ben­markt-Ter­mi­ne 2020 im Wei­he­rer Braue­rei-Gast­hof. (v.l.) Roland Kund­mül­ler, Tho­mas Makorn, Andre­as Nüß­lein, Oswald Kund­mül­ler / Foto: Pri­vat

Wei­he­rer Tau­ben­märk­te gehen 2020 mit neu­em guten Zweck in die näch­ste Run­de

Auch heu­er geht die Tra­di­ti­on der Wei­he­rer Tau­ben­märk­te wei­ter. An drei Ter­mi­nen (jeweils Mon­tag 3.2., 2.3. und 6.4. ab 18 Uhr) wer­den in gesel­li­ger Run­de im Braue­rei-Gast­hof Kund­mül­ler wie­der Kar­ten für den guten Zweck ver­kauft. Ab die­sem Jahr wird der Erlös aller­dings nicht mehr für die Reno­vie­rung der Wei­he­rer Kapel­le ver­wen­det, son­dern an das „Kin­der- und Jugend­ho­spiz Ster­nen­zelt Bam­berg“ gespen­det.

Die Inter­es­sen­ge­mein­schaft der Kapel­le zwi­schen Viereth und Wei­her hat die Tau­ben­märk­te 2017 zusam­men mit den Inha­bern der Braue­rei Kund­mül­ler, Roland und Oswald Kund­mül­ler, ins Leben geru­fen. „Die Idee dafür gab es bei uns schon lan­ge und als die Inter­es­sens­ge­mein­schaft mit dem Pro­jekt Kapel­le an uns her­an­ge­tre­ten ist, waren wir sofort Feu­er und Flam­me“, erklärt Oswald Kund­mül­ler. Und der Ver­ant­wort­li­che der IG, Andre­as Nüss­lein, wei­ter: „Da unser eigent­li­ches Pro­jekt, die Kapel­le, abge­schlos­sen ist, wir aber die Tau­ben­märk­te unbe­dingt wei­ter­füh­ren woll­ten, haben wir ein neu­es, regio­na­les Pro­jekt gesucht. Mit dem Erlös wol­len wir nun den Auf­bau des Kin­des­ho­spi­zes Ster­nen­zelt unter­stüt­zen, was uns sehr am Her­zen liegt.“

Kar­ten zie­hen für den guten Zweck: Wo einst bei Tau­ben­märk­ten im ört­li­chen Gast­haus wirk­lich Tau­ben, Schwei­ne und Co. an den Meist­bie­ten­den ver­stei­gert wur­den, hat sich die Tra­di­ti­on heu­te eher in Rich­tung End­pro­dukt ent­wickelt. Selbst­ge­backe­ne Tor­ten, Nasch­kör­be, haus­ge­mach­te Spe­zia­li­tä­ten und natür­lich Bier ste­hen für den Gewin­ner parat. Die Regeln: 36 Kar­ten Frän­ki­sches Blatt wer­den für je 1 Euro pro Stück an die Gäste ver­kauft. Sind alle ver­ge­ben, zieht eine Glücks­fee aus einem neu­en Blatt eine Kar­te. Der­je­ni­ge, der die­se Kar­te nun im vor­he­ri­gen Spiel gekauft hat, ist der Gewin­ner eines genuss­vol­len Prei­ses. Umrahmt von stim­mungs­vol­ler Wirts­haus-Live-Musik ist der Tau­ben­markt ein High­light im Ver­an­stal­tungs­ka­len­der. Und der gute Zweck setzt hier das Tüp­fel­chen auf das i.

Die Tau­ben­markt-Ter­mi­ne im Detail:

Mon­tag, 3. Febru­ar, Live-Wirts­haus­mu­sik mit dem Duo M&M Mon­tag, 2. März, Live-Wirts­haus­mu­sik mit Ingo und Stef­fi Mon­tag, 6. April, Live-Wirts­haus­mu­sik mit dem ROZ-Trio