Das Bay­reu­ther Land beein­druckt auf der Grü­nen Woche in Ber­lin

Die Regi­on Bay­reuth prä­sen­tie­ren und auf die neue Dach­mar­ke Bay­reu­ther Land auf­merk­sam machen – das war Ziel der gemein­sa­men Prä­sen­ta­ti­on von Stadt und Land­kreis Bay­reuth auf dem Gemein­schafts­stand von Ober­fran­ken Offen­siv auf der Inter­na­tio­na­len Grü­nen Woche in Ber­lin.

Mit regio­na­len Köst­lich­kei­ten im Gepäck und span­nen­den Frei­zeit­tipps prä­sen­tier­te das Regio­nal­ma­nage­ment ver­tre­ten durch Eva Rund­holz und Jana-Lisa Kirsch den Stand der Regi­on Bay­reuth.

Land­rat Her­mann Hüb­ner, sei­ne Stell­ver­tre­te­rin Chri­sta Rei­nert-Heinz, Vor­sit­zen­de des Ver­eins Bay­reu­ther Land, sowie Regie­rungs­prä­si­den­tin Hei­drun Piwer­netz infor­mier­ten sich vor Ort über die Viel­zahl der regio­na­len Pro­duk­te aus Stadt und Land­kreis Bay­reuth. Prä­sen­tiert wur­den Spe­zia­li­tä­ten wie Brot­auf­stri­che, Gebäck, Honig und Hoch­pro­zen­ti­ges.

Begei­stert waren die Besu­cher von dem „Ther­mal­brot“ der Bäcke­rei Lang. Die­se kuli­na­ri­sche Beson­der­heit wird mit Was­ser aus der Lohen­grin Ther­me gebacken und ver­bin­det so alte Tra­di­ti­on mit einer inno­va­ti­ven und neu­en Idee.

Ein kuli­na­ri­sches High­light waren die Destil­le­rien der Long­horn Moons­hi­ne Rei­he aus Alten­creu­ßen. Die­se fie­len nicht nur durch ihr unge­wöhn­li­ches Design auf – die Spi­ri­tuo­sen und Likö­re wer­den näm­lich in Ein­mach­glä­sern ver­kauft – son­dern auch durch ihren edlen Geschmack. Der Mythos der Moons­hi­ne-Bren­ner aus den USA wur­de durch die Long­horn Distil­le­ry in Ober­fran­ken somit wie­der zum Leben erweckt.

Zur Abrun­dung gab es natür­lich auch noch etwas Süßes zum Pro­bie­ren – den mehr­fach aus­ge­zeich­ne­ten Bio­ho­nig des Imke­rei­ver­eins aus Creu­ßens. Anton Her­zing und Maria Her­zing lie­ßen es sich nicht neh­men, vor Ort die Besu­cher mit Ihrem Honig zu ver­wöh­nen.

Der kul­tu­rel­le Aspekt durf­te im Stand der Genuss­re­gi­on nicht feh­len und so beehr­te ihre könig­li­che Hoheit Wil­hel­mi­ne die Aus­stel­lung mit ihrem Besuch und schlug so eine Brücke von der Moder­ne in die Mark­gra­fen­zeit.

Die Besu­cher aus aller Welt ström­ten am Wochen­en­de in Mas­sen in die Bay­ern­hal­le und staun­ten nicht schlecht, was die Regi­on Bay­reuth alles zu bie­ten hat.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen über die neue regio­na­le Dach­mar­ke fin­den sie auf:
www​.bay​reu​ther​land​.de