Alter Mer­ce­des wur­de nicht gestoh­len

EMT­MANNS­BERG, LKR. BAY­REUTH / BAY­REUTH. Der Mit­te Janu­ar als gestoh­len gemel­de­te alte rote Mer­ce­des wur­de in Bay­reuth auf­ge­fun­den.

Der Besit­zer mel­de­te am Mitt­woch sei­nen 28 Jah­re alte Mer­ce­des, 190 D, bei der Poli­zei als gestoh­len. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth nahm die Ermitt­lun­gen auf und bat mit einem Zeu­gen­auf­ruf auch die Bevöl­ke­rung um Mit­hil­fe. Ein auf­merk­sa­mer Zeu­ge teil­te am Frei­tag mit, dass er in der Zei­tung von dem gesuch­ten Auto gele­sen hat­te. Er konn­te ange­ben, dass der Wagen in der Nürn­ber­ger Stra­ße in Bay­reuth steht. Eine Über­prü­fung durch Poli­zei­be­am­ten bestä­tig­te, dass es sich um den angeb­lich gestoh­le­nen Wagen han­delt, an dem sich jedoch kei­ner­lei Auf­bruchs­spu­ren oder son­sti­ge Mani­pu­la­tio­nen fest­stel­len lie­ßen. Wie sich her­aus­stell­te, wur­de der Wagen dort von Berech­tig­ten geparkt.