Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 31.12.2019

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg Stadt vom 31.12.2019

Bam­berg. Zeu­gen­hin­wei­se zu einer Sach­be­schä­di­gungs­se­rie in der Cobur­ger Stra­ße sucht die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt: Im Zeit­raum von Frei­tag, 15.00 Uhr, bis Sonn­tag­früh, 07.30 Uhr, wur­den meh­re­re gepark­te Fahr­zeu­ge beschä­digt. Die Täter ris­sen von ins­ge­samt fünf Autos die Schei­ben­wi­scher ab und ver­ur­sach­ten so einen Scha­den von ca. 300,- Euro. Bit­te Hin­wei­se auf die Täter unter Tel. 0951/9129–210.

Bam­berg. Zu einer Kör­per­ver­let­zung wur­de die Poli­zei am Mon­tag, um 15.45 Uhr, in die Luit­pold­stra­ße geru­fen. Ein 76-jäh­ri­ger war von einer 63-jäh­ri­gen Bam­ber­ge­rin ange­grif­fen und leicht ver­letzt wor­den. Die genaue­ren Hin­ter­grün­de der Strei­tig­keit sind nicht bekannt, die poli­zei­li­chen Ermitt­lun­gen dau­ern an.

Eine wei­te­re Kör­per­ver­let­zung wur­de aus der Obe­ren Sand­stra­ße ange­zeigt. Hier wur­de am Sonn­tag, gegen 03.30 Uhr, ein 24-jäh­ri­ger von einem Unbe­kann­ten mit einem Faust­schlag zu Boden gebracht. Der Geschä­dig­te kam ins Kran­ken­haus und erstat­te­te nach­träg­lich Anzei­ge wegen des Vor­falls.

Im Bereich der Domi­ni­ka­ner­stra­ße kam es dann noch am Diens­tag, gegen 02.00 Uhr, zu einer tät­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung. Ein 25-jäh­ri­ger Bam­ber­ger wur­de aus einer Grup­pe her­aus von einer Per­son attackiert. Wie der Geschä­dig­te angab, wur­de er von einer Per­son ins Gesicht geschla­gen und dadurch leicht ver­letzt. Auch hier sucht die Poli­zei noch Zeu­gen. Die­se wer­den gebe­ten, sich unter Tel. 0951/9129–210 zu mel­den.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land vom 31.12.2019

MEM­MELS­DORF. Im Orts­teil Lich­ten­ei­che wur­de im Zeit­raum vom 27.12.2019 bis 29.12.2019 ein Pkw beschä­digt. Bei dem Pkw, der auf einem Park­platz vor dem Hal­len­bad stand, han­del­te es sich um einen grü­nen Golf Cabrio der Mar­ke VW. Das Ver­deck des Cabri­os wur­de durch mas­si­ve Schnit­te mit einem schar­fen Tat­werk­zeug erheb­lich beschä­digt. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land erbit­tet Täter­hin­wei­se unter der Tele­fon­num­mer 0951/9129–310.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt vom 31.12.2019

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land vom 31.12.2019

Gold­kro­nach. Dres­sen­dorf. An einem Pkw, Opel, wel­cher in einem Car­port an der Haupt­stra­ße geparkt war zer­stach ein bis­lang unbe­kann­ter Täter einen hin­te­ren Fahr­zeug­rei­fen. Der Tat­zeit­raum war vom 20.12.19 – 30.12.19. Der Scha­den beläuft sich auf ca. 150 Euro. Sach­dien­li­che Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land unter Tel.: 0921/506‑2230 ent­ge­gen.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt vom 31.12.2019

Göß­wein­stein. Am Mon­tag­abend fuhr ein 29-jäh­ri­ger Auto­fah­rer mit sei­nem Opel Astra auf der Kreis­stra­ße von Wann­bach nach Mor­schreuth. Nach dem Wei­ler Eber­hard­stein geriet er infol­ge star­ker Reif­glät­te nach rechts von der Fahr­bahn ab und tou­chier­te dabei zwei Leit­pfo­sten. Beim Ver­such wie­der auf die Stra­ße zu gelan­gen, kipp­te das Fahr­zeug und kam letzt­end­lich auf dem Dach zum Lie­gen. Der Fah­rer erlitt mit­tel­schwe­re Ver­let­zun­gen und wur­de nach Erst­ver­sor­gung in das Kli­ni­kum Bam­berg abtrans­por­tiert. Die Feu­er­weh­ren aus Wann­bach und Hagen­bach waren mit 17 Mann vor Ort und unter­stütz­ten die Poli­zei bei der Unfall­auf­nah­me durch Aus­leuch­ten der Unfall­stel­le. Wei­ter­hin ban­den sie aus­ge­lau­fe­ne Betriebs­stof­fe ab und regel­ten den Ver­kehr. Der Gesamt­scha­den am Fahr­zeug beträgt ca. 3000 Euro.

Wei­ßeno­he. Über die Weih­nachts­fei­er­ta­ge beschä­dig­te eine unbe­kann­te Per­son einen in der Dorf­hau­ser Stra­ße ord­nungs­ge­mäß am Fahr­bahn­rand gepark­ten blau­en VW-Pas­sat. Mit einem spit­zen Gegen­stand ver­ur­sach­te der unbe­kann­te Täter am lin­ken Heck einen Krat­zer. Der ange­rich­te­te Scha­den dürf­te sich auf ca. 1000 Euro bemes­sen. Hin­wei­se zur Auf­klä­rung der Sach­be­schä­di­gung erbit­tet die Poli­zei Eber­mann­stadt unter der Tele­fon­num­mer 09194/73880.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim vom 31.12.2019

Neun­kir­chen am Brand. Am ver­gan­ge­nen Sonn­tag zwi­schen 16:00 Uhr und 21:00 Uhr wur­de in der Gold­witzer­stra­ße die Glas­schei­be einer Haus­ein­gangs­tür von einem Unbe­kann­ten ein­ge­schla­gen. Der Sach­scha­den beträgt min­de­stens 300 Euro. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei Forch­heim ent­ge­gen.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach-Stadt vom 31.12.2019

KULM­BACH. Kurz vor dem Jah­res­wech­sel fiel der VW eines Kulm­ba­cher Bür­gers dem Van­da­lis­mus zum Opfer. Am Abend des 29.12.2019 gegen 18.00 Uhr stell­te ein 60-jäh­ri­ger Kulm­ba­cher sei­nen Volks­wa­gen am Forst­weg in Kulm­bach in einem Wen­de­ham­mer ab. Am näch­sten Mor­gen muss­te er fest­stel­len, dass ein bis­lang unbe­kann­ter Täter den lin­ken Front­schei­ben­wi­scher sei­nes Wagens beschä­digt hat­te. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich hier­bei auf ca. 100 Euro. Die Kulm­ba­cher Poli­zei hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet in die­sem Zusam­men­hang um Hin­wei­se aus der Bevöl­ke­rung. Wer Anga­ben zu dem beschä­dig­ten Schei­ben­wi­scher bzw. zu einem Ver­ur­sa­cher machen kann, wird gebe­ten, sich unter Tel. 09221/6090 zu mel­den.