Uni Bamberg sucht Führungskräfte als Studienteilnehmer

Weltweite Umfrage zu Vertrauen, Kultur und Führung

Wie unterscheiden sich Gesellschaft, Unternehmenskultur und Personalführung in verschiedenen Ländern? Dieser Frage geht ein internationales Team von 280 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern seit 1994 im Rahmen des Forschungsprojekts Global Leadership and Organizational Behavior Effectiveness (GLOBE) – zu Deutsch: Effektivität globaler Führung und organisatorischen Verhaltens – in 124 Ländern nach. Damit ist GLOBE mittlerweile die größte und umfassendste Forschungsstudie dieser Art.

Im Oktober beginnt die Befragung für zwei Studien der aktuellen Projektphase GLOBE 2020 in Deutschland. Koordiniert werden sie von der Bamberger Wirtschaftswissenschaftlerin Prof. Dr. Maike Andresen. Studie 1 soll Aufschluss über Veränderungen in den Kulturen der Länder der ursprünglichen GLOBE-Studie, die wichtigsten Treiber des Kulturwandels sowie den Zusammenhang zwischen nationaler Kultur und zwischenmenschlichem Vertrauen sowie Religiosität geben. Studie 2 erfragt den kulturellen Einfluss auf das Verhalten von Führungskräften in verschiedenen Ländern, die sich in Personalmanagementpraktiken, Karrierestrategien, Einstellungen und Leistungen der Mitarbeitenden widerspiegeln. Für die Befragungen werden aktuell Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmer gesucht.

An der Online-Befragung für beide Studien teilnehmen können Managerinnen und Manager auf mittlerer Ebene (d. h. Leitung von mindestens einer Ebene von Vorgesetzten), die in privaten oder öffentlichen deutschen Organisationen und jedweden Wirtschaftszweigen arbeiten. Die Personen müssen Staatsbürgerinnen oder Staatsbürger oder mindestens seit fünf Jahren rechtmäßig in Deutschland ansässig sein. Die Beantwortung aller Fragen dauert insgesamt 20 bis 30 Minuten. Am Ende der Umfrage erhalten die Teilnehmenden eine Zusammenfassung ihres persönlichen Führungsprofils. Die erhobenen Daten werden anonymisiert, streng vertraulich behandelt und nur zu Forschungszwecken verwendet.

Maike Andresen, die seit 2019 neues Mitglied des Forscherteams von GLOBE ist und die Studien in Deutschland betreut, erklärt: „Jede Kultur hat ihre Besonderheiten. Wenn die Ergebnisse von GLOBE 2020 vorliegen, können Organisationen und Führungskräfte verstehen, wie sich das Führungsverhalten zwischen den Kulturen unterscheidet und ob die Wahrnehmungen herausragender Führungskräfte je nach Geschlecht abweichen. Auch wird deutlich werden, wodurch zwischenmenschliches Vertrauen in verschiedenen Kulturen gekennzeichnet ist. Auf diese Weise können Führungskräfte ihr eigenes Führungsverhalten in der Zusammenarbeit mit internationalen Mitarbeitenden oder bei ihren eigenen Auslandstätigkeiten optimieren. Eine Besonderheit ist, dass GLOBE bislang relativ wenig untersuchte Länder im Nahen Osten und Nordafrika einschließen wird.“ Erste Ergebnisse werden ab Oktober 2020 erwartet.

Unter folgendem Link ist die Befragung ab sofort erreichbar: http://sfulsg.co1.qualtrics.com/jfe/form/SV_1XiIkq1WcrecS3z

Weitere Informationen unter: www.uni-bamberg.de/bwl-personal/forschung/ und https://globeproject.com/