Peg­nit­zer vfm-Grup­pe spen­det 30.000 Euro an sozia­le Ein­rich­tun­gen

Dr. Gerhard Schoenauer, Evangelische Kirche Pegnitz, Klaus Liebig, Geschäftsführer der vfm-Gruppe, Thomas Knauber, Nordbayerische Nachrichten „Schmücken und Helfen“, Gabi Schnetter, Nordbayersicher Kurier „Menschen in Not“, Robert Schmidt, Geschäftsführer der vfm-Gruppe und Adrienn Schmidt, Leiterin der Arche in Leipzig.

Dr. Ger­hard Schoe­nau­er, Evan­ge­li­sche Kir­che Peg­nitz, Klaus Lie­big, Geschäfts­füh­rer der vfm-Grup­pe, Tho­mas Knau­ber, Nord­baye­ri­sche Nach­rich­ten „Schmücken und Hel­fen“, Gabi Schnet­ter, Nord­bay­er­si­cher Kurier „Men­schen in Not“, Robert Schmidt, Geschäfts­füh­rer der vfm-Grup­pe und Adri­enn Schmidt, Lei­te­rin der Arche in Leip­zig.

Dem Fami­li­en­un­ter­neh­men vfm in Peg­nitz war und ist es eine Her­zens­an­ge­le­gen­heit, hilfs­be­dürf­ti­ge Men­schen zu unter­stüt­zen. Weih­nach­ten als die Zeit der Besinn­lich­keit und dem Fest der Lie­be ist der rich­ti­ge Zeit­punkt. gera­de auch an hilfs­be­dürf­ti­ge Men­schen in unse­rem Umfeld zu den­ken und Näch­sten­lie­be zu schen­ken. Daher beschloss vfm schon vor Jah­ren die Ver­ga­be der Kun­den-Weih­nachts­ge­schen­ke umzu­wan­deln in Spen­den für sozia­le Zwecke. So wer­den heu­er, ver­teilt auf vier Spen­den­pa­ten­schaf­ten, ins­ge­samt 30.000 Euro gespen­det. Für den fast schon 50 Jah­re in Peg­nitz ansäs­si­gen Ver­si­che­rungs­dienst­lei­ster ist es eine Selbst­ver­ständ­lich­keit gemein­nüt­zi­ge Pro­jek­te und Ein­rich­tun­gen zu unter­stüt­zen, die sich für bedürf­ti­ge Men­schen in unse­rer Gesell­schaft ein­set­zen.

Die Akti­on „Schmücken und Hel­fen“ der Nord­baye­ri­schen Nach­rich­ten unter­stützt vfm seit jeher, die­ses Jahr mit einer 5.000 Euro-Spen­de, um deren Hil­fe für sozi­al schwä­che­re Men­schen in der Regi­on zu stär­ken. Eben­so 5.000 Euro gehen als Spen­de an die gemein­nüt­zi­ge Stif­tung „Men­schen in Not“ des Nord­baye­ri­schen Kuriers für die För­de­rung mit­tel­lo­ser Per­so­nen und Fami­li­en. Eine drit­te regio­na­le Spen­de wird der Evan­ge­li­schen Kir­che Peg­nitz in Höhe von 5.000 Euro über­reicht, um die öku­me­ni­sche Jugend­ar­beit zu unter­stüt­zen. Seit fast einem Jahr­zehnt pflegt vfm zudem eine enge Bezie­hung zum Kin­der- und Jugend­werk „Die Arche“. Da vfm als Finanz­dienst­lei­ster bun­des­weit agiert gehen als über­re­gio­na­le Spen­de die­ses Jahr wie­der 15.000 Euro an das christ­li­che Hilfs­werk.

Mit die­sem Enga­ge­ment tritt das Unter­neh­men aktiv für sei­ne Über­zeu­gung ein: „Wir sind froh und dank­bar, auch im ablau­fen­den Jahr wie­der regio­nal und über­re­gio­nal dort hel­fen zu kön­nen, wo es drin­gend not­wen­dig ist“, sagt Klaus Lie­big, Geschäfts­füh­rer von vfm. „In unse­rem Unter­neh­men ist fest ver­an­kert, unse­re wirt­schaft­li­che Ver­ant­wor­tung auch gemein­nüt­zig und sozi­al in unse­re Gesell­schaft ein­zu­brin­gen.“