Hiltpoltstein – Hoher Sachschaden bei Scheunenbrand

HILTPOLTSTEIN, LKR. FORCHHEIM. Geschätzt 100.000 Euro Sachschaden entstand am Donnerstagnachmittag beim Brand einer Scheune im Ortsteil Almos. Glücklicherweise erlitt niemand Verletzungen.

Nachbarn bemerkten gegen 14.30 Uhr das Feuer in der mit Wohnräumen ausgebauten Scheune und setzten den Notruf ab. Als die rund 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk, Rettungsdienst und Polizei eintrafen, stand das etwa acht auf zehn Meter große Gebäude schon in Flammen. Der Bewohner hatte sich bereits ins Freie gerettet und blieb unverletzt. Trotz ihres raschen Eingreifens konnte die Feuerwehr nicht mehr verhindern, dass die Scheune, in der auch Fahrzeuge abgestellt waren, nahezu niederbrannte.

Kriminalbeamte aus Bamberg haben die weiteren Ermittlungen zur Brandursache übernommen.