50. Tref­fen der Was­ser­ver­sor­ger des Land­krei­ses Forch­heim auf Burg Feuerstein

Treffen der Wasserversorger des Landkreises Forchheim

Tref­fen der Was­ser­ver­sor­ger des Land­krei­ses Forchheim

Zum 50. Was­ser­werks­nach­bar­schafts­tref­fen im Land­kreis Forch­heim tra­fen sich die Was­ser­ver­sor­ger auf Burg Feu­er­stein. Unter Lei­tung von Harald Her­bach, Was­ser­mei­ster bei den Stadt­wer­ken Eber­mann­stadt, der die Lei­tung seit Febru­ar 1993 der Was­ser­werks­nach­bar­schaft Land­kreis Forch­heim inne­hat, wur­den die Was­ser­ver­sor­ger über ein­zel­ne The­men­fel­der infor­miert. Land­rat Dr. Her­mann Ulm und Chri­stia­ne Mey­er, Bür­ger­mei­ste­rin, von Eber­mann­stadt, begrüß­ten die anwe­sen­den Was­ser­ver­sor­ger und lob­ten deren her­vor­ra­gen­de Arbeit. Jür­gen Fied­ler, Geschäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke Eber­mann­stadt, stell­te einen Über­blick über die ein­zel­nen Geschäfts­fel­der der Stadt­wer­ke Eber­mann­stadt vor. Im Anschluss berich­te­ten die Refe­ren­ten vom Lan­des­amt für Umwelt­schutz über Was­ser- / Hit­ze­schutz und Grund­was­ser­stän­de, das Gesund­heits­amt über Orga­ni­sa­ti­on und Betrieb der Was­ser­ver­sor­gun­gen, das Was­ser­wirt­schafts­amt Kro­nach über aktu­el­les aus der Was­ser­wirt­schaft, die Fir­ma Diehl Metering über die bis­he­ri­gen Erfah­run­gen der Smar­ten Was­ser­zäh­ler und Fa. Büsch Tech­no­lo­gy über den Ein­bau von tele­sko­pier­ba­re Einbaugarnituren.

Die Ver­an­stal­tung endet mit einem umfang­rei­chen Infor­ma­ti­ons­fluss und war ein vol­ler Erfolg. Somit ist die Was­ser­ver­sor­gung im Land­kreis immer auf einem hohen Bildungsniveau.

Die Was­ser­werks­nach­bar­schaf­ten rich­ten sich an das tech­ni­sche Per­so­nal der Was­ser­ver­sor­ger. Es wer­den Fach­kennt­nis­se durch Vor­trä­ge und Erfah­rungs­aus­tausch ver­mit­telt und über Neue­run­gen infor­miert. Sie die­nen als Netz­werk der Trink­was­ser­ver­sor­ger. Die Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tun­gen wer­den orts­nah ange­bo­ten und auf Land­kreis­ebe­ne orga­ni­siert. Die Ver­an­stal­tun­gen fin­den in der Regel zwei­mal im Jahr statt.