Bayreuther Einbrecher flüchten ohne Beute

BAYREUTH. Erfolglos versuchten Einbrecher am Sonntagabend das Fenster eines Einfamilienhauses im Karl-Seeser-Weg aufzuhebeln. Nachdem auch ein Steinwurf gegen die Scheibe nicht zum Ziel führte, flüchteten die Täter unverrichteter Dinge.

Ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei Bayreuth zufolge setzten die Unbekannten zwischen 18.30 Uhr und 19.30 Uhr ein Hebelwerkzeug am Fensterrahmen des Hauses an. Trotz massiver Kraftaufwendung hielt dieser stand. Anschließend warfen die Einbrecher einen vorgefundenen Stein gegen die Glasscheibe. Es gelang jedoch auch auf diese Weise nicht, in die Wohnräume einzudringen und die Täter flüchteten. Sie verursachten einen Sachschaden in Höhe von zirka 1.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und bittet auch um Hinweise aus der Bevölkerung.

Zeugen, die am Sonntag im Bereich des Tatorts verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge bemerkt haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0.