Rauschgifthändler in Untersuchungshaft

LKR. BAMBERG. Nachdem er ins Visier von Drogenfahndern geraten war, stießen Kriminalbeamte am Freitag in der Wohnung eines 40-Jährigen auf eine größere Menge Rauschgift. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg erging am Samstag gegen den Beschuldigten ein Untersuchungshaftbefehl.

Ermittlungen in der Rauschgiftszene führten die Polizisten auf die Spur des Mannes aus dem westlichen Landkreis Bamberg. Mit einem von der Staatsanwaltschaft Bamberg beantragten Durchsuchungsbeschluss standen die Beamten am Freitag an der Wohnungstür des 40-Jährigen. In den Wohnräumen entdeckten sie über 110 Gramm Crystal, über 55 Gramm Marihuana, entsprechende Rauschgiftutensilien und Bargeld. Die Drogenfahnder stellten die Betäubungsmittel sicher und nahmen den Beschuldigten vorläufig fest. Am Samstag erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg gegen den 40-Jährigen ein Untersuchungshaftbefehl. Er befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.