Jugendsymphonieorchester Oberfranken: jetzt bewerben, an Ostern dabei sein

Jugendsymphonieorchester Oberfranken mit Dirigent Till Fabian Weser bei der Arbeitsphase in Weißenstadt. Foto: Stephan Herbert Fuchs.

Jugendsymphonieorchester Oberfranken mit Dirigent Till Fabian Weser bei der Arbeitsphase in Weißenstadt. Foto: Stephan Herbert Fuchs.

Junge, begabte Musiker zu fördern – so lautet das Ziel des Jugendsymphonieorchesters Oberfranken. Alljährlich in der Karwoche erarbeiten junge Musikerinnen und Musiker im Schullandheim in Weißenstadt unter professionellen Bedingungen ein Konzertprogramm, das sie von Karsamstag bis Ostermontag in drei Konzerten präsentieren. Ab sofort können sich junge Musiker für das Orchester auf Zeit bewerben.

Auf dem Programm stehen in diesem Jahr die 2. Sinfonie D-Dur von Jean Sibelius, das Konzert für Trompete und Orchester von Alexander Arutjunjan und ein Auftragswerk des Jugendsymphonieorchesters, das von dem jungen Bayreuther Robert Schina komponiert wird und den Titel „3 Miniaturen für Orchester“ trägt. Solist ist in diesem Jahr der Bamberger Trompeter Christopher Seggelke. Dirigent Till Fabian Weser sieht das Jugendsymphonieorchester Oberfranken als Talentschmiede. „Hier haben junge Talente die Möglichkeit, sich auszutauschen, sich weiterzuentwickeln und neue Kontakte zu knüpfen.“

Die Arbeitsphase in Weißenstadt (Lkr. Wunsiedel) dauert vom 4. bis zum 10. April, drei Konzerte am Karsamstag (Naila), Ostersonntag (Coburg) und Ostermontag (Stegaurach) schließen sich an. Bezirkstagspräsident Henry Schramm beeindrucken die Konzerte jedes Jahr aufs Neue: „Mehr als 60 junge Musikerinnen und Musiker aus ganz Oberfranken wachsen in einer Woche zu einem wirklich guten Orchester zusammen und führen anspruchsvolle Werke auf. Für mich und alle, die klassische Musik lieben, ist das ein schönes Erlebnis an den Osterfeiertagen.“

Wer zwischen 15 und 21 Jahre alt ist, Spaß am Musizieren auf hohem Niveau hat und Orchestererfahrung sammeln möchte, kann sich hier bewerben: anmelden.jso-oberfranken.de

Die Teilnehmergebühr von 190 € (Geschwister jeweils 130 €) beinhaltet neben der Probenarbeit und den Konzerten auch Übernachtung inkl. Frühstück, Mittag- und Abendessen.