Jugend­sym­pho­nie­or­che­ster Ober­fran­ken: jetzt bewer­ben, an Ostern dabei sein

Jugendsymphonieorchester Oberfranken mit Dirigent Till Fabian Weser bei der Arbeitsphase in Weißenstadt. Foto: Stephan Herbert Fuchs.

Jugend­sym­pho­nie­or­che­ster Ober­fran­ken mit Diri­gent Till Fabi­an Weser bei der Arbeits­pha­se in Wei­ßen­stadt. Foto: Ste­phan Her­bert Fuchs.

Jun­ge, begab­te Musi­ker zu för­dern – so lau­tet das Ziel des Jugend­sym­pho­nie­or­che­sters Ober­fran­ken. All­jähr­lich in der Kar­wo­che erar­bei­ten jun­ge Musi­ke­rin­nen und Musi­ker im Schul­land­heim in Wei­ßen­stadt unter pro­fes­sio­nel­len Bedin­gun­gen ein Kon­zert­pro­gramm, das sie von Kar­sams­tag bis Oster­mon­tag in drei Kon­zer­ten prä­sen­tie­ren. Ab sofort kön­nen sich jun­ge Musi­ker für das Orche­ster auf Zeit bewerben.

Auf dem Pro­gramm ste­hen in die­sem Jahr die 2. Sin­fo­nie D‑Dur von Jean Sibe­li­us, das Kon­zert für Trom­pe­te und Orche­ster von Alex­an­der Arut­jun­jan und ein Auf­trags­werk des Jugend­sym­pho­nie­or­che­sters, das von dem jun­gen Bay­reu­ther Robert Schi­na kom­po­niert wird und den Titel „3 Minia­tu­ren für Orche­ster“ trägt. Solist ist in die­sem Jahr der Bam­ber­ger Trom­pe­ter Chri­sto­pher Seg­gel­ke. Diri­gent Till Fabi­an Weser sieht das Jugend­sym­pho­nie­or­che­ster Ober­fran­ken als Talent­schmie­de. „Hier haben jun­ge Talen­te die Mög­lich­keit, sich aus­zu­tau­schen, sich wei­ter­zu­ent­wickeln und neue Kon­tak­te zu knüpfen.“

Die Arbeits­pha­se in Wei­ßen­stadt (Lkr. Wun­sie­del) dau­ert vom 4. bis zum 10. April, drei Kon­zer­te am Kar­sams­tag (Nai­la), Oster­sonn­tag (Coburg) und Oster­mon­tag (Ste­gau­rach) schlie­ßen sich an. Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm beein­drucken die Kon­zer­te jedes Jahr aufs Neue: „Mehr als 60 jun­ge Musi­ke­rin­nen und Musi­ker aus ganz Ober­fran­ken wach­sen in einer Woche zu einem wirk­lich guten Orche­ster zusam­men und füh­ren anspruchs­vol­le Wer­ke auf. Für mich und alle, die klas­si­sche Musik lie­ben, ist das ein schö­nes Erleb­nis an den Osterfeiertagen.“

Wer zwi­schen 15 und 21 Jah­re alt ist, Spaß am Musi­zie­ren auf hohem Niveau hat und Orche­ster­er­fah­rung sam­meln möch­te, kann sich hier bewer­ben: anmel​den​.jso​-ober​fran​ken​.de

Die Teil­neh­mer­ge­bühr von 190 € (Geschwi­ster jeweils 130 €) beinhal­tet neben der Pro­ben­ar­beit und den Kon­zer­ten auch Über­nach­tung inkl. Früh­stück, Mit­tag- und Abendessen.