Jungbauern-Erntekrone aus Gefrees für Ministerin Kaniber

Ministerin Kaniber mit der Delegation der Bayerischen Jungbauernschaft und der diesjährigen Erntekrone aus dem oberfränkischen Gefrees. Foto: StmELF

Ministerin Kaniber mit der Delegation der Bayerischen Jungbauernschaft und der diesjährigen Erntekrone aus dem oberfränkischen Gefrees. Foto: StmELF

Ein Gastgeschenk mit Tradition: Im Rahmen eines agrarpolitischen Gedankenaustauschs hat die Bayerische Jungbauernschaft Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber eine kunstvolle Erntekrone übergeben. Die Krone der Jungbauern wird – wie in den vergangenen Jahren – im Eingangsbereich des Ministeriums ausgestellt. Gebunden wurde die diesjährige Krone von der Landjugend Gefrees im Landkreis Bayreuth, die ihre Mitglieder in vielen Stunden mühevoller Handarbeit hergestellt haben.

Beim anschließenden Gespräch standen Themen wie das Mercosur-Abkommen und das derzeitige Image der Landwirtschaft im Mittelpunkt. Einig war sich die Ministerin mit ihren Gästen, dass das gegenseitige Verständnis von Bevölkerung und Landwirtschaft künftig verstärkt werden muss. „Die gesellschaftliche Akzeptanz ist die Grundvoraussetzung für eine gute Zukunft unserer Landwirtschaft“, sagte Kaniber. Sie werde auch künftig mit der Jungbauernschaft in engem Kontakt bleiben und stets ein offenes Ohr für die Belange des Berufsnachwuchses haben.