2. Ranglistenturnier des 1. Shotokan-Karate-Zentrums Forchheim

Jannis Dratz und Markus Gotthardt in vollem Einsatz

Jannis Dratz und Markus Gotthardt in vollem Einsatz

Am vergangenen Samstag wurde im Dojo des 1.SKZ Forchheim wieder mal um Punkte gekämpft. Zur Überraschung der Verantwortlichen des Vereins war das 2. Ranglistenturnier dieses Mal sehr stark besucht. Insgesamt 25 Teilnehmer und dabei erfreulicherweise viele Erwachsene in der Leistungs und Masterklasse. Auch ehemalige Kämpfer wie Jannis Dratz und Markus Gotthard haben den Weg auf die Tatami zurück gefunden.

In der Disziplin Kata war ohne Zweifel Livia Lowry das Maß der Dinge. Lowry setzte 2 Katas auf die Wettkampfmatte die in Präzision und Ausdruck ihresgleichen suchte. Weil sie darüber hinaus auch noch in Kumite erfolgreich war, sammelte Livia wertvolle Punkte für die Vereinsmeisterschaft. Die wird aus den Ergebnissen der beiden Ranglistenturniere, welche pro Jahr stattfinden, ermittelt.

Einer der Höhepunkte an diesem Wettkampftag war ohne Zweifel der Vorrunden Kampf zwischen Milena Stefanova und Oliver Schnell. Schnell setzte Stefanova derart zu, dass sie alles geben musste um diesen Duell für sich zu entscheiden. Lange wogte der Kampf hin und her und sowohl Stefanova als auch Schnell setzten mit spektakulären Fußtechniken zum Kopf des Gegners deutliche Zeichen. Obwohl Oliver Schnell hervorragend gekämpft hatte, war Milena Stefanova, immerhin Kaderathletin des Bayerischen Karate Bundes, an diesem Tag noch zu stark und konnte diese Auseinandersetzung für sich verbuchen.

Einen sehr intensiven und bis an die Grenzen gehenden Kampf lieferten sich in Kumite die Wettkampf Rückkehrer, Jannis Dratz und Markus Gotthard. Dratz hatte am Ende mit 11:7 die Nase vorn. Völlig erschöpft lagen sich die Beiden dann in den Armen und zeigten damit, dass ein Kampf mit voller Härte geführt werden kann, aber letztendlich die Fairness und der Respekt gegenüber dem Gegner im Vordergrund steht. Jannis Dratz entschied auch die folgenden Kämpfe zu seinen Gunsten und konnte damit den 1.Platz in Kumite der Leistungsklasse für sich entscheiden.

Bei den Schülern konnte sich Jonas Hutterer durchsetzen und mit dem 1.Platz wertvolle Punkte für die Vereinsmeisterschaft einfahren.

Insgesamt konnten die Leistungstrainer Silvia Schnabel und Charly Gittelbauer ein sehr positives Fazit ziehen. Die gezeigten Leistungen, besonders im Nachwuchsbereich waren äußerst zufriedenstellend und lassen hoffen, dass die Forchheimer Kämpfer bei den Bezirksmeisterschaften am 30.November in Naila bei der Titelvergabe ein gewichtiges Wörtchen mitreden werden.

Wer nun Lust bekommen hat sich diesen begeisternden Sport einmal näher anzusehen und vielleicht einzusteigen, der hat jeweils mittwochs von 18 – 19:15 in Hausen Pilatus Ring 8b Gelegenheit dazu.