Genussakademie Bayern bietet „Kartoffel-Kulinarik“ in Heinersreuth

Nachtschattengewächse führen keineswegs ein Schattendasein, sondern stehen am 3. November 2019 im Rampenlicht. Mit der „Kartoffel-Kulinarik“ eröffnet die Genussakademie Bayern eine neue Veranstaltungsreihe, bei der immer ein bestimmtes Produkt im Fokus steht. Die erste Veranstaltung findet am Heinersreuther Hof statt und dreht sich rund um Vielfalt schmecken und erleben. Dabei geht es nicht nur um die Vielfalt der Sorten, Aromen und dem variantenreichen Einsatz in der Küche, sondern auch ums Selbermachen. Den Auftakt macht die Kartoffel wobei Besucher die tolle Knolle mit allen Sinnen erleben können.

Wichtig sind aber nicht nur Genuss und Geschmack sondern auch die Nachhaltigkeit. Um die Sortenvielfalt der „Erdäpfel“ zu verdeutlichen stellt der Kartoffelexperte Peter Glandien über 20 verschiedene Sorten vor. Besucher erhalten die Gelegenheit, gemeinsam mit den Gastronomen von Caspar Plautz, unterschiedliche Sorten zu verkosten und außergewöhnliche Kartoffelkreationen zu genießen. Zudem setzt Sternekoch Felix Schneider vom Restaurant „Sosein“ das Bamberger Hörnchen in seinem Gericht „Schlachtschüssel“ modern in Szene.

Die Sortenschützer und Experten von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft, Dr. Klaus Fleißner und Adolf Kellermann, bieten den Besuchern Wissenswertes rund um vom Aussterben bedrohte Kartoffelsorten, die selbstverständlich auch zum Verkosten sind.

In Vorträgen von Rainer Lesch und Michael Söll erhalten Interessierte Fakten über die regionalen Kartoffelsorten, wie zum Beispiel dem Bamberger Hörnchen und die Schwarzblaue Frankenwälder Kartoffel. Der Heimatforscher des Fichtelgebirges, Adrian Roßner, vermittelt den historischen Hintergrund der Kartoffel und ihre regionale Verankerung in Pilgramsreuth.

Auch Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz, denn für Kinder gibt es ein Kartoffelmemory und die Gelegenheit das eigene Kartoffelbrötchen im historischen Backofen zu backen oder am Lagerfeuer Kartoffelstockbrot zu grillen und noch vieles mehr.

In Kürze:

Kartoffel‐Kulinarik – Vielfalt schmecken: Programm

am Sonntag, den 03. November 2019 von 11.00‐17.00 Uhr in Heinersreuth

ATTRAKTIONEN FÜR KINDER

  • Termin ‐ Kartoffelbrötchen backen: 11.45 Uhr/12.30 Uhr
  • Termin ‐ Kartoffelstockbrot am Lagerfeuer: ab 14 Uhr

SORTENVIELFALT UND BASIC‐TASTING

  • Mit Peter Glandien von „Tartuffli“ und Caspar Plautz vom Viktualienmarkt in München

TASTING DER GEHOBENEN KÜCHE

  • Mit Sternekoch Felix Schneider des Restaurants „Sosein“
  • Termine: 12.00 Uhr/12.45 Uhr/13.30 Uhr/15.30 Uhr/16.15 Uhr

KARTOFFEL KOMMT AUF DEN TISCH

  • Mit den Gastronomen von Caspar Plautz

ALTE KARTOFFELSCHÄTZE

  • Mit Dr. Klaus Fleißner und Adolf Kellermann der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft
  • Termine: 12.00 Uhr/14.00 Uhr/16.00 Uhr

REGIONALE KARTOFFELSORTEN UND HISTORISCHER HINTERGRUND

  • Mit Rainer Lesch als Vorstand des Fördervereins vom Bamberger Hörnchen, Michael Söll als Vorstand des Fördervereins der Schwarzblauen Frankenwälder Kartoffel und Adrian Roßner, Heimatforscher des Fichtelgebirges.
  • Termine – Bamberger Hörnchen: 12.30 Uhr/13.30 Uhr/16.00 Uhr
  • Termine – Schwarzblaue Frankenwälder Kartoffel: 13.00 Uhr/15.30 Uhr
  • Termine – Historischer Hintergrund: 14.00‐15.00 Uhr