Miche­lin­werk Hall­stadt: Qua­li­fi­zie­rung soll umge­hend begin­nen

Die Task For­ce koor­di­niert die Unter­stüt­zung für die Miche­lin-Beschäf­tig­ten: Lösung für Azu­bis steht; erste Arbeits­platz-Ange­bo­te sind ein­ge­trof­fen; Pro­filing wird gestar­tet

„Die vie­len Initia­ti­ven für die Miche­lin-Beschäf­tig­ten tra­gen erste Früch­te“, freu­te sich Land­rat Johann Kalb bei der ersten Sit­zung der Task For­ce zum einen dar­über, dass eine Lösung für alle Aus­zu­bil­den­den gefun­den ist. Zum ande­ren haben sich nach dem Arbeit­ge­ber­gip­fel in der ver­gan­ge­nen Woche bereits Unter­neh­men mit kon­kre­ten Arbeits­plät­zen-Ange­bo­ten an Miche­lin gewen­det. Wich­tig­stes Ergeb­nis der Sit­zung am Mon­tag: Mit dem Pro­filing der Mit­ar­bei­ter soll sofort begon­nen wer­den, um dar­auf Qua­li­fi­zie­rungs­maß­nah­men für künf­ti­ge Beschäf­ti­gun­gen auf­bau­en zu kön­nen.

Der Land­kreis Bam­berg, die Städ­te Bam­berg und Hall­stadt, Unter­neh­mens­lei­tung und Betriebs­rat, die Agen­tur für Arbeit und die Kam­mern such­ten am Mon­tag im klei­nen Sit­zungs­saal des Land­rats­am­tes nach Lösun­gen für die Mit­ar­bei­ter. „Der Arbeits­markt ist gut“, so die Lei­te­rin der Agen­tur für Arbeit, Bri­git­te Glos. Des­halb ver­ein­bar­ten die Teil­neh­mer der Task For­ce, schon jetzt Pro­fi­le für die Mit­ar­bei­ter erstel­len zu las­sen, die dies wün­schen. Abge­stimmt auf den Bedarf, den es der­zeit auf dem Arbeits­markt gibt, soll dann die Qua­li­fi­zie­rung star­ten. Nach­dem es sich um eine Betriebs­schlie­ßung han­delt, muss nicht abge­war­tet wer­den, bis die Sozi­al­plä­ne ver­han­delt sind.

Die Task For­ce wird sich in regel­mä­ßi­gen Abstän­den tref­fen, um die Bemü­hun­gen für die Beschäf­tig­ten zu bün­deln. Par­al­lel lau­fen Gesprä­che über die künf­ti­ge Nut­zung des 23 Hekt­ar gro­ßen Are­als.

Miche­lin hat­te am Mitt­woch, 25. Sep­tem­ber, die 858 Beschäf­tig­ten des Hall­stadter Wer­kes infor­miert, dass die Pro­duk­ti­on Anfang 2021 ein­ge­stellt wer­den soll. Das Unter­neh­men hat­te eine sin­ken­de Nach­fra­ge nach 16-Zoll-Rei­fen sowie eine star­ke Kon­kur­renz aus Asi­en für die­se Wei­chen­stel­lung ver­ant­wort­lich gemacht.