Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 10.10.2019

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

FORCHHEIM. Am Mittwochmittag musste in der Bamberger Straße eine 38-jährige VW-Fahrerin verkehrsbedingt abbremsen, was ein hinter ihr fahrender 24-jähriger BMW-Fahrer wohl zu spät bemerkte und auffuhr. Die Vorausfahrende wurde dabei leicht verletzt und erlitt Schmerzen im Nackenbereich. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 5.000,– Euro.

Diebstähle

FORCHHEIM. Ein bislang unbekannter Täter entwendete aus einem Kellerabteil in der Bayreuther Straße einen blauen Schlagbohrer der Marke „Makita“, welcher in einem dazugehörigen Werkzeugkoffer verpackt war. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 500,– Euro. Wer sachdienliche Hinweise zur Ergreifung des Täters geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Forchheim unter Rufnummer 09191/7090-0 in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Jugendliche hatten Hunger

BAMBERG. Am Mittwochmittag gegen 11:45 Uhr bestellten zwei 15-Jährige in einem Supermarkt in der Gaustadter Hauptstraße drei Leberkäsbrötchen und steckten diese in ihren Rucksack. Anschließend verließen die Beiden das Geschäft, ohne diese zu bezahlen. Darauf angesprochen händigten sie ihr gestohlenes Mittagessen aus. Bei einem der Beiden fand die eintreffende Streife noch EC-Karten, die dem Jugendlichen nicht gehörten. Die Jugendlichen wurden ihren Eltern übergeben.

Taschen vollgemacht

BAMBERG. Mittwochnachmittag gegen 17 Uhr beobachtete ein Angestellter eines Supermarktes in der Langen Straße einen 20-Jährigen dabei, wie er verschiedene Hygieneartikel und 6 Flaschen Bier in seinen Rucksack und seine Jackentasche steckte. Danach verließ er den Laden ohne zu bezahlen. Von dem Angestellten darauf angesprochen, versuchte der junge Mann noch die Sachen unter dem Schreibtisch im Geschäftsbüro zu verstecken. Der Ladendieb wurde daraufhin an die Polizei übergeben.

Fahrrad weg

BAMBERG. Bereits zwischen Dienstagmorgen den 01.10.19 und Donnerstag den 03.10.19 wurde in der Pödeldorfer Straße ein schwarz/weißes Canyon Damenfahrrad mit türkisen Streifen gestohlen. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von ca. 800 Euro.

Die Polizei Bamberg sucht nach Personen, die zum Tatzeitpunkt etwas beobachten konnten. Zeugen werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Kinderrad auf der Kirchweih entwendet

BURGEBRACH. Ein unversperrt am Geländer der Windeckhalle abgestelltes Kinderrad der Marke Streethammer ließ ein Unbekannter am Kirchweih-Samstag, zwischen 18.30 und 21.30 Uhr, mitgehen. Das schwarz-graue Rad hat einen Wert von 350 Euro.

Wer kann Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des Fahrrades geben? Meldungen nimmt die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Montagewerkzeuge gestohlen

HIRSCHAID. Das Vorhängeschloss am Rolltor eines Lkw brachen Unbekannte zwischen Montagabend, 17.30 Uhr, und Dienstagmorgen, 7 Uhr, auf und entwendeten aus dem Fahrzeuginneren diverse Montagewerkzeuge im Wert von ca. 1.800 Euro. Der Lkw stand zur Tatzeit auf dem Firmengelände der Fa. Neubert.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Beim Abbiegen nicht aufgepasst

TRABELSDORF. Glücklicherweise unverletzt blieben zwei Fahrzeugführer bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag ereignete. Beim Einfahren von der Bamberger Straße in die Weiherer Straße übersah eine 29-jährige Autofahrerin den entgegenkommenden Pkw eines 61-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem ein Sachschaden von insgesamt ca. 6.000 Euro entstand.

Gegen Telefonmasten geprallt

HOCHSTALL. Schwere Verletzungen erlitt eine 29-jährige Autofahrerin, die am Donnerstagmorgen, gegen 1 Uhr, mit ihrem Pkw, Peugeot, am Ortseingang von der Straße abkam und dabei einen Telekommunikationsmasten umfuhr. Mit dem Rettungsdienst musste die Frau ins Klinikum eingeliefert werden. Das stark beschädigte Auto (Schaden etwa 5.000 Euro) wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen.

Nach Anstoß auf und davon

HALLSTADT. Offensichtlich beim Ausparken beschädigte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Ortsstraße Am Landgericht einen Pkw, VW Golf. Obwohl ein Schaden von ca. 700 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen und die Polizei zu verständigen. Die Unfallflucht ereignete sich zwischen Montagabend und Mittwochnachmittag.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Schlachtabfälle auf der Straße

TROSDORF. Offensichtlich ein Defekt an der Klappe eines Muldenkippers war die Ursache dafür, dass aus dem Entsorgungs-Fahrzeug auf der Strecke vom Bamberger Schlachthof bis zum Zubringer der B 26 nach Trosdorf am Mittwochabend immer wieder nicht unerhebliche Mengen an Schlachtabfällen auf die Fahrbahn fielen. Zur Reinigung der verunreinigten Straße musste die Straßenmeisterei Bamberg sowie diverse örtliche Feuerwehren ausrücken.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Beim Überholen verschätzt

A 70 / HALLSTADT Sachschaden in Höhe von rund 33000 Euro entstand am späten Mittwochabend, als der 46-jährige Fahrer eines Sattelzuges, in Fahrtrichtung Schweinfurt, den Toyota eines 73-jährigen überholte. In der irrigen Annahme, am Pkw vorbei zu sein, zog er nach rechts und erfasste den Toyota vorne links. Dieser wurde durch den Anstoß um die eigene Achse gedreht und schlug am rechten Unterfahrschutz des Sattelaufliegers ein. Der Pkw erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Ohne Führerschein unterwegs

UNTERHAID Mit dem Roller ihres Lebensgefährten war am Mittwochnachmittag eine 52-Jährige unterwegs. Allerdings hatte sie für das Kleinkraftrad weder einen Führerschein noch eine Prüfbescheinigung, wie die Kontrolle durch eine Streife der Verkehrspolizei ergab. Zudem war der Roller erheblich schneller als die erlaubten 45 km/h. Auf Fahrerin und Fahrzeughalter kommen nun Anzeigen wegen Fahren bzw. Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.