Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 28.09.2019

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstähle

Kersbach, Lkrs. Forchheim. Unbekannte warfen am Freitagvormittag, zwischen 11.30 und 11.40 Uhr, die Seitenscheibe eines am Friedhof geparkten Mercedes ein. Anschließend entwendeten diese aus dem Fahrzeug eine Damenhandtasche samt Inhalt. Zeugen konnten im Zusammenhang mit dem Aufbruch einen weißen Mercedes Sprinter mit großer Aufschrift beobachten, welcher sich im Tatzeitraum mit überhöhter Geschwindigkeit vom Tatort entfernt haben soll. Dieser soll von einer männlichen Person gefahren worden sein. Hinweise erbittet die Forchheimer Polizei.

Sonstiges

Forchheim. Im Rahmen einer Jugendschutzkontrolle an einem Spielplatz im Forchheimer Norden konnte bei einer 18-Jährigen ein Joint aufgefunden uns sichergestellt werden. Gegen sie werden nun Ermittlungen wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Klobürste geklaut

Bamberg. Kurz nach Ladenöffnung schlug ein Ladendieb ab Freitagmorgen in einem Verbrauchermarkt in der Dr. – Robert – Pfleger – Straße zu. Der 67 – jährige Mann aus dem Schweinfurter Landkreis steckte hierbei eine Klobürste, ein Mineralwasser und einen Kalender ein, ohne die Ware zu bezahlen. Gegenüber der hinzugerufenen Polizei zeigte sich der Mann einsichtig und reumütig.

Flüchtender Ladendieb schnell gefasst

Bamberg. Am späten Freitagnachmittag entwendete ein 19 – jähriger Bamberger in einem Verbrauchermarkt in der Pödeldorfer Straße Alkoholika und Nahrungsmittel im Wert von 45 Euro. Als dieser vom Ladendetektiv angesprochen wurde, suchte er sein Heil in der Flucht. Die alarmierten Streifen der PI Bamberg – Stadt fanden im Anschluss zunächst den weggeworfenen Rucksack samt Diebesgut in einem Schrebergarten in unmittelbarer Nähe. Kurz darauf entdeckten sie den jungen Tatverdächtigen auf Höhe des Präsidiums der Bereitschaftspolizei und nahmen ihn fest.

Autoreifen zerstochen

Bamberg. Zwischen Mittwoch und Donnerstag wurden drei Reifen eines geparkten Pkw in der Jäckstraße durch einen unbekannten Täter zerstochen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 450 Euro. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen in diesem Bereich gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei in Bamberg zu melden.

Trunkenheitsfahrt verhindert

Bamberg. Am Samstag kurz nach 00:30 Uhr mussten Beamte der PI Bamberg – Stadt bei einem stark alkoholisierten Radfahrer am Marienplatz präventiv einschreiten. Der 38 – jährige Bamberger hatte zuvor verzweifelt versucht auf sein Rad zu steigen, was ihm allerdings alkoholbedingt misslang. Da ein Alko – Test einen Wert von knapp 2 Promille ergab, wurde ihm eine mögliche Fahrt untersagt und das Fahrrad sichergestellt.

Fahrrad als Fußball missbraucht

Bamberg. Kurz vor 03:00 Uhr mussten Beamte der PI Bamberg – Stadt in die Franz – Ludwig – Straße ausrücken, da hier mehrere Personen ein Fahrrad „durch die Straße traten“. Die insgesamt sieben stark alkoholisierten Teilnehmer eines Junggesellenabschieds konnten letztendlich gestellt werden. Ermittlungen vor Ort ergaben, dass die Personengruppe das unversperrte Damenrad der Marke „Epple“ zuvor vor der Bäckerei Fuchs an sich nahmen und es in der Folge als Fußball missbrauchten. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von 50 Euro. Wer das beschriebene Damenrad vermisst, wird gebeten sich bei der Polizei in Bamberg zu melden.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

50 Kürbisse entwendet

HALLSTADT; Einen Entwendungsschaden von knapp 500 Euro muss ein Gemüseanbauer beklagen, dem von seinem Feld im Bereich Reitersweg/Rotbach eine größere Anzahl von Kürbissen widerrechtlich „geerntet“ wurden. Als Tatzeit kommt die zurückliegende Woche in Betracht. Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Gartenlaube angegangen

EBING; Auf das Fernsehgerät abgesehen hatten es bislang unbekannte Täter bei einem Einbruch in eine Gartenlaube in der Ringstraße. Mit brachialer Gewalt gelangten diese in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag ins Gebäude. Neben dem Fernseher fehlten zudem mehrere Bierflaschen aus dem Kühlschrank. Bereits am Vortag wurden aus einem im Außenbereich befindlichen Kühlschrank Getränke und Wurstwaren entwendet. Der beim Einbruch angerichtete Sachschaden wird auf ca. 500 Euro, der Entwendungsschaden auf ca. 120 Euro geschätzt. Hinweise auf den oder die Täter bzw. dem Verbleib des Fernsehgerätes nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Zwei Pkw nicht mehr fahrbereit

LEESTEN; Ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro war bei einem Verkehrsunfall zu verzeichnen, der sich am Freitagnachmittag ereignet. Hier war ein 49jähriger Renault-Fahrer von Leesten kommend in Richtung Geisfeld unterwegs und zunächst nach rechts aufs Bankett geraten. Anschließend schleuderte er mit seinem Fahrzeug nach links und prallte frontal gegen die linke Längsseite eines entgegenkommenden Pkw. Sowohl der 21jährige Opel-Fahrer als auch der Unfallverursacher kamen durch die Wucht des Aufpralls mit ihren Fahrzeugen von der Straße ab. Hierbei wurden zwei Leitpfosten und eine Hinweistafel beschädigt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

VW-Golf mit Totalschaden

BAUNACH; Schwer verletzt wurde ein 29jähriger, der mit seinem VW-Golf in der Freitagnacht auf der Bundesstraße 279 unterwegs war. Er war auf der Strecke von Reckenneusig in Richtung Baunach auf der regennassen Straße ins Schleudern geraten und mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Im angrenzenden Acker prallte er gegen mehrere Obstbäume bis er zum Stillstand kam. Durch die eingesetzte Feuerwehr Baunach konnte er aus seinem völlig demolierten VW-Golf geborgen werden. Der Verletzte, der alleine unterwegs war, wurde vom Rettungsdienst versorgt. Der Gesamtschaden wird auf knapp 10.000 Euro geschätzt.

Weiterer VW-Golf mit Totalschaden

LICHTENEICHE; Unverletzt blieb ein 19jähriger VW-Golf-Fahrer, der Freitagnacht von Gundelsheim in Richtung Lichteneiche unterwegs war. Er war kurz vor Mitternacht am Ortsbeging Lichteneiche auf der regennassen Fahrbahn auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern geraten und beim Gegenlenken von der Straße abgekommen. Nachdem er mit seinem Fahrzeug einen Laternenmasten touchierte, prallte er frontal gegen ein Baugerüst. Zur Absicherung des beschädigten Gerüstes musste die örtliche Feuerwehr hinzu gezogen werden. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Unfall mit zwei leicht verletzten Personen

Bayreuth. An der Kreuzung Hohenzollernring/Bahnhofstraße war die Ampelanlage am Freitag, gegen 21.10 Uhr, außer Betrieb. Grund hierfür waren Wartungsarbeiten. Dieser Umstand irritierte eine 64jährige Dame aus dem Landkreis so sehr, dass sie ohne auf den bevorrechtigen Verkehr zu achten, aus Richtung Bahnhofstraße in die Kreuzung einfuhr.

Zeitgleich wollte ein Fahrzeugführer aus Unterfranken mit seinen drei Mitfahrern am Hohenzollernring in Richtung Josephsplatz fahren. Auf der Kreuzungsmitte kam es zum Zusammenstoß. Zwei der Mitfahrer wurden bei diesem Unfall leicht verletzt. Sie wurden Zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Bayreuth verbracht.

Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird auf jeweils 6000 Euro geschätzt. Die Beteiligten Pkw mußten abgeschleppt werden.