Grü­ne Pla­nungs­werk­statt zum Bam­ber­ger Lagar­de-Cam­pus

Die Pla­nun­gen für das Gelän­de der ehe­ma­li­gen Lagar­de-Kaser­ne gehen in die ent­schei­den­de Pha­se, und die Stadt­rats­frak­ti­on GRÜ­NES BAM­BERG lädt des­halb inter­es­sier­te Bürger*innen zu einer Pla­nungs­werk­statt ein. Der Bebau­ungs­plan „Lagar­de-Cam­pus“ wird der­zeit erar­bei­tet und war bis vor kur­zem in der öffent­li­chen Aus­le­gung.

Die Bam­ber­ger Grü­nen wol­len das Gebiet mit der Bevöl­ke­rung ent­wickeln und wün­schen sich hier einen zen­tra­len Ort mit kul­tu­rel­len und sozia­le Funk­tio­nen für den Stadt­teil Bam­berg-Ost. Ähn­lich der Bür­ger-Are­nen für das gesam­te Kon­ver­si­ons­ge­län­de vor sechs Jah­ren hat­ten die Grü­nen ein aus­führ­li­che­res Bür­ger­be­tei­li­gungs­ver­fah­ren für Lagar­de bean­tragt, was aber kei­ne Zustim­mung im Stadt­rat fand.

Nun wol­len sie das Bebau­ungs­plan­ver­fah­ren nut­zen, um selbst Bürger*innen ein Forum zu bie­ten. Bei der Pla­nungs­werk­statt sind die Stadt­rats­mit­glie­der Ralf Dischin­ger, Petra Fried­rich und Ursu­la Sowa, wel­che die Grü­nen im Kon­ver­si­ons­se­nat und im Bau­se­nat ver­tre­ten. Am Sams­tag, 5. Okto­ber 2019 sind sie von 10 bis 14 Uhr im Gemein­de­saal von St. Hein­rich (Klo­ster-Banz-Stra­ße) vor Ort, um anhand der aktu­el­len Plä­ne die Zukunft des Lagar­de-Gelän­des in Gesprä­chen zu dis­ku­tie­ren und Anre­gun­gen der Bürger*innen zu sam­meln.