Poe­try – Work­shop zum The­ma “Ras­sis­mus – Tole­ranz – Frei­heit” in Bamberg

Was ist Ras­sis­mus? Darf man Into­le­ranz tole­rie­ren? Was ist Frei­heit und wo sto­ßen wir an ihre Gren­zen? – Wer Lust hat, Fra­gen wie die­se im Rah­men eines pro­fes­sio­nell gelei­te­ten Poe­try-Work­shops zu bear­bei­ten, eige­ne Gedan­ken auf Papier zu brin­gen und im Rah­men einer öffent­li­chen Dar­bie­tung einer inter­es­sier­ten Öffent­lich­keit zu prä­sen­tie­ren, der ist am 3. Okto­ber, ab 16.00 Uhr ins Lui20 (Luit­pold­str. 20) eingeladen.

Der Krea­ti­vi­tät frei­en Lauf lassen

Dort kön­nen Teilnehmer*innen unter Anlei­tung der pro­fes­sio­nel­len Slam­me­rin Maron Fuchs ihrer Krea­ti­vi­tät frei­en Lauf las­sen und sich selbst ein­mal im Ver­fas­sen, Vor­tra­gen und Prä­sen­tie­ren selbst geschrie­be­ner Tex­te ver­su­chen. Maron Fuchs steht dabei mir Rat und Tat zur Sei­te, unter­stützt bei der Ideen­samm­lung sowie der text­li­chen Umset­zung und beant­wor­tet Fra­gen zu Stim­me, Kör­per­spra­che und zum rich­ti­gen Auf­tritt. Klei­ne Hil­fe­stel­lun­gen. Tipps und Tricks und jede Men­ge Feed­back zum Geschrie­be­nen kom­men selbst­ver­ständ­lich nicht zu kurz.

Tex­te kön­nen dabei gereimt oder nicht gereimt sein, ernst oder lustig, trau­rig oder emo­tio­nal, gesell­schafts­po­li­tisch, kri­tisch, bis­sig – alles ist erlaubt! Gera­de die­se Viel­falt macht Poe­try so auf­re­gend und abwechslungsreich.

Gemein­sa­me Per­for­mance als Abschluss

Als Abschluss des Work­shops wer­den ab 19:00 Uhr die Ergeb­nis­se im Rah­men einer gemein­sa­men Per­for­mance auf die Lui20-Büh­ne gebracht, die jedoch im Gegen­satz zu „Poetry-Slam“-Veranstaltungen nicht als Wett­be­werb aus­ge­tra­gen wird. Dazu sind alle Inter­es­sier­ten eingeladen.

Poe­try-Slam Work­shop “Ras­sis­mus – Tole­ranz – Freiheit”,

  • mit Maron Fuchs
  • 3. Okto­ber 2019 
    • 16.00 Uhr Workshop,
    • ab 19.00 Uhr Prä­sen­ta­ti­on der Workshop-Ergebnisse.
  • Inter­kul­tu­rel­le Begeg­nungs­stät­te Lui20, Luit­pold­str. 20, 96052 Bamberg
  • Die Teil­nah­me ist kostenlos.
  • Anmel­dung und Info: kontakt@​freundstattfremd.​de
  • Die Ver­an­stal­tung fin­det im Rah­men der “Inter­kul­tu­rel­len Wochen Bam­berg” statt.