Pfalz­mu­se­um Forch­heim schnürt gemein­sam mit Muse­en im Bezirk Ober­fran­ken „Muse­ums-Pake­te“ für Leh­rer

Rund­um sorg­los in den Wan­der­tag 2019

„Rund­um-Sorg­los-Pake­te für Klas­sen­lei­ter“ bie­tet die „Kul­tur­Ser­vice­Stel­le“ des Bezirks Ober­fran­ken in der Bro­schü­re „Ruck­sack gepackt – Ange­bo­te ober­frän­ki­scher Muse­en für den Schul­wan­der­tag“. Aus­ge­wähl­te Muse­en aus Ober­fran­ken, dar­un­ter das Pfalz­mu­se­um Forch­heim, haben für das erste Schul­halb­jahr 2019 kom­plet­te Pro­gramm­pa­ke­te geschnürt und locken mit schü­ler­ge­rech­ten muse­ums­päd­ago­gi­schen Ange­bo­ten. Das erfolg­rei­che Pro­jekt des Bezirks Ober­fran­ken knüpft den Kon­takt zwi­schen Muse­en und Schu­len enger.

Ober­stu­di­en­rat Ulrich Herr­mann vom Bezirk Ober­fran­ken, Ansprech­part­ner und Orga­ni­sa­tor, erläu­tert die Idee im Vor­wort: „(…) Muse­en wer­den immer häu­fi­ger zum Wan­der­tags­ziel. Wenn dort Pro­gram­me auf die Klas­sen war­ten, in denen Bil­dung, Spaß, Bewe­gung und Freu­de ver­schmel­zen, dann kann der Wan­der­tags­be­such im Muse­um für die Schü­ler der Auf­takt einer lebens­lan­gen Begei­ste­rung für die Schatz­kam­mern unse­rer Kul­tur sein.“

„Zeit­rei­se – von der Stein­zeit zu den Römern“ heißt das halb­tä­gi­ge Akti­ons­pro­gramm des Pfalz­mu­se­ums Forch­heim für die Jahr­gangs­stu­fen 3 bis 10. Es besticht vor allem durch prak­ti­sche Anre­gun­gen für die Schü­ler: Vom Feu­er­boh­ren über die Arbeit mit der Feu­er­stein­klin­ge und dem Gebrauch des Wurf­spee­res bis zum Gestal­ten von Schmuck und dem Schrei­ben auf ech­ten Wachs­ta­feln kön­nen die teil­neh­men­den Schü­ler neben dem spie­le­risch ver­mit­tel­ten Wis­sen eige­ne Erfah­run­gen sam­meln.

Einen gan­zen „Tag im Mit­tel­al­ter“ kön­nen inter­es­sier­te Schul­klas­sen auch buchen: Die­se Erleb­nis­stadt­füh­rung – eben­falls für die Jahr­gän­ge 3 bis 10 – führt mit dem Muse­ums­lei­ter­wa­gen zu den wich­tig­sten Sehens­wür­dig­kei­ten der Stadt Forch­heim. Am Nach­mit­tag folgt der Besuch der „Mit­tel­al­ter Bau­stel­le“ im Pfalz­gra­ben. Auch die gleich­zei­ti­ge Betreu­ung meh­re­rer Klas­sen ist im Pfalz­mu­se­um Forch­heim mög­lich.

Bucht der Leh­rer eines der in der Bro­schü­re ent­hal­te­nen Pro­gram­me, regelt und orga­ni­siert das Pfalz­mu­se­um Forch­heim den kom­plet­ten Wan­der­tag für die ange­mel­de­te Klas­se. Ledig­lich um die An- und Abrei­se muss sich der Klas­sen­lei­ter noch küm­mern. „Für wei­te­re Fra­gen steht das Muse­ums­team ger­ne zur Ver­fü­gung. Wir freu­en uns auf Ihren Besuch!“, erklärt die Beauf­trag­te für Muse­ums­päd­ago­gik des Pfalz­mu­se­ums Forch­heim, Mar­ti­na Wes­ler.

Infor­mie­ren kön­nen sich Lehrer*innen im Pfalz­mu­se­um Forch­heim in der Kai­ser­pfalz, Kapel­len­str. 16 in 91301 Forch­heim, Tel.: 0 9191 714 351, ‑326, ‑327, ‑384, Fax: 09191 714 375, kaiserpfalz@​forchheim.​de und im Inter­net unter www​.kai​ser​pfalz​.forch​heim​.de/​d​e​/​m​u​s​e​u​m​s​p​a​e​d​a​g​o​g​i​k​/​w​a​n​d​e​r​t​age