Mehr­spra­chi­ge Vor­le­se­stun­den in der Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth

Im Rah­men der dies­jäh­ri­gen inter­kul­tu­rel­len Wochen bie­tet die Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth mehr­spra­chi­ge Lese­stun­den für Kin­der an. Am Mitt­woch, 25. Sep­tem­ber, um 16 Uhr, wird im Grup­pen­fo­rum des RW21 aus Lena Hes­ses Buch „Kike­ri-was?“ vor­ge­le­sen. Zum Inhalt: Der Hahn ist vom Land in die Stadt gezo­gen und kräht jeden Mor­gen sein „Kike­ri­kiii!“. Die ande­ren Tie­re wun­dern sich und sind rat­los. Was will er damit sagen? Eine lusti­ge Geschich­te, die auf Tür­kisch, Fran­zö­sisch und Deutsch vor­ge­le­sen wird.

Am Sams­tag, 28. Sep­tem­ber, um 11 Uhr, geht es dann um das Buch „Pias beson­de­res Talent“ von Ulri­ke Ryl­an­ce. „Was könnt Ihr denn beson­ders gut?“, fragt Pias Leh­re­rin. Pia hört all die Talen­te der ande­ren Kin­der, aber sie kann weder vier Spra­chen spre­chen noch beson­ders gut Fuß­ball spie­len. Doch mit­hil­fe eines neu­en Freun­des ent­deckt auch Pia ihr beson­de­res Talent. Die Geschich­te wird auf Eng­lisch und Deutsch vor­ge­le­sen.