Bade­see Frens­dorf wei­ter­hin gesperrt

Zahl­rei­che Bade­gä­ste hat­ten nach dem Besuch des Bade­sees über Übel­keit, Erbre­chen, Durch­fall und Bauch­schmer­zen geklagt.

Ende Juli erfolg­te die Sper­rung des Frens­dor­fer Bade­sees durch den Fach­be­reich Gesund­heits­we­sen beim Land­rats­amt Bam­berg. Dort war es zu einer Häu­fung von gastro­in­te­sti­na­len Beschwer­den (vor allem Übel­keit, Erbre­chen, Bauch­schmer­zen, Durch­fall und Fie­ber) gekom­men.

Das Ergeb­nis der ana­ly­sier­ten Was­ser­pro­ben ergab neben einer hohen Kon­si­stenz an gif­ti­gen Blau­al­gen auch eine Bela­stung mit Noro-Viren. Aus Gesund­heits­grün­den bleibt der Bade­see in Frens­dorf des­halb nun wei­ter­hin gesperrt.