Brand in Wald­stück bei Hein­ers­reuth – Zeu­gen gesucht

HEIN­ERS­REUTH, LKR. BAY­REUTH. 2000 Qua­drat­me­ter Wald­bo­den und eini­ge Bäu­me beschä­dig­te ein Feu­er am Frei­tag­abend bei Hein­ers­reuth. Die Bay­reu­ther Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermitt­lun­gen zur Brand­ur­sa­che auf­ge­nom­men.

Gegen 19 Uhr wur­de bekannt, dass es im Hein­ers­reu­ther Forst, im Bereich des soge­nann­ten „Teu­fels­loch­gra­bens“, nahe des Eckers­dor­fer Stadt­teils Ober­waiz, bren­nen soll. Zahl­rei­che Feu­er­wehr­ein­satz­kräf­te kamen vor Ort und konn­ten die Flam­men auf dem Wald­bo­den rasch löschen. Die umfang­rei­che Bewäs­se­rung des Bodens zur Ver­hin­de­rung einer neu­en Bran­den­fa­chung dau­er­te anschlie­ßend noch län­ge­re Zeit an. Es ent­stand ein Sach­scha­den von zir­ka 2.000 Euro. Der Kri­mi­nal­dau­er­dienst Bay­reuth über­nahm von den Beam­ten der Poli­zei Bay­reuth-Land die Ermitt­lun­gen.

Zeu­gen, die am Frei­tag, ins­be­son­de­re in der Zeit von 18 Uhr bis zir­ka 19 Uhr, im Bereich des „Teu­fels­loch­gra­bens“ nahe Ober­waiz, Beob­ach­tun­gen gemacht haben, mel­den sich bit­te bei der Kri­po Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0.